Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"The Who´s Tommy" im Volkstheater Rostock"The Who´s Tommy" im Volkstheater Rostock"The Who´s Tommy" im...

"The Who´s Tommy" im Volkstheater Rostock

Premiere 07.09. 2012, Großes Haus. -----

Der kleine Tommy muss mit ansehen, wie sein Vater den Liebhaber der Mutter tötet. Das traumatische Erlebnis versetzt ihn in eine Art autistischen Schockzustand. Der Junge zieht sich in seine eigene Welt zurück und ist wie blind, stumm und taub.

Unfähig sich seiner Umwelt mitzuteilen, wird er das Opfer von Demütigung und Vergewaltigung. Doch als der junge Tommy am Flipperautomaten wie kein zweiter gewinnt, feiert man den Außenseiter als Idol. Wenig später erfolgt die langersehnte wundersame Heilung, die Tommy endgültig zum medienwirksamen Superstar macht. Endlich wieder Herr seiner Sinne, verweigert er die Kommerzialisierung der Marke »Tommy«. Doch seine gigantische Anhängerschar will ihr Idol unter allen Umständen behalten.

 

Im Dezember 1979 war ein Konzert von »The Who« in Cincinnati mit 18348 Karten ausverkauft. Bei einer Massenpanik, ausgelöst durch den Soundcheck der Band, kamen elf Menschen ums Leben. »The Who« erfuhr erst nach dem Konzert davon.

 

Musik und Gesangstexte von Pete Townshend

Libretto von Pete Townshend und Des McAnuff

ergänzende Musik von John Enthwistle und Keith Moon

 

Originalproduktion am Broadway von Pace Theatrical Group und Dodger Productions mit Kardana Productions

 

deutsch von Anthony Gebler

Koproduktion mit PopKW

 

Regie

Thomas Winter

Bühne

Geertje Jacob

Kostüme

Jenny-Ellen Fischer

Video

Andreas Ehrig

Musikalische Leitung

Wolfgang Schmiedt

Dramaturgie

Janny Fuchs

 

Darsteller

Tommy Marcus Melzwig

der junge Tommy Lukas Möller

Mrs. Walker Sonja Dengler

Mr. Walker Björn-Ole Blunck

Cousin Kevin Manuel Dengler

Onkel Ernie / Arzt / Gangmitglied / Reporter Peer Roggendorf

Liebhaber / Hawker / Spezialist / Soldat / Arzt / Weihnachtsgast / Gangmitglied / Ansager / Reporter Tim Ehlert

Krankenschwester / Richter / Arzt / Weihnachtsgast / Gangmitglied Marlen Ulonska

Geistlicher / Krankenschwester / Polizist / Arzt / Gangmitglied Petra Gorr

Acid Queen Jacqueline Boulanger

Krankenschwester / Polizist / Arzt / Weihnachtsgast / Gangmitglied / Assistentin Anna Josephine Thamm

 

 

Band

E-Gitarre / Gesang Christian Kuzio

Schlagzeug / Gesang Martin Pollok

Keyboard Frank Bonitz

Bassgitarre Jan Soutschek

Akustikgitarre Wolfgang Schmiedt

Posaune Jörg Huke

Nächste Vorstellungen

07.09. 2012, 19:30 Uhr, Großes Haus Ticketsweiter

 

08.09. 2012, 19:30 Uhr, Großes Haus Ticketsweiter

 

09.09. 2012, 18:00 Uhr, Großes Haus Ticketsweiter

 

14.09. 2012, 19:30 Uhr, Großes Haus Ticketsweiter

 

15.09. 2012, 19:30 Uhr, Großes Haus Ticketsweiter

 

 

ZURÜCK

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑