Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Basel: "Carmen" von Georges BizetTheater Basel: "Carmen" von Georges BizetTheater Basel: "Carmen"...

Theater Basel: "Carmen" von Georges Bizet

Premiere am 18. Dezember 2011, 20.00 Uhr – Grosse Bühne. -----

«L’amour est enfant de bohème» raunt Carmen, die «Zigeunerin», schon bei ihrem ersten Auftritt den sie umschwärmenden Männern zu. Und wie ein Zigeunerkind kenne auch die Liebe kein Gesetz: «Si tu ne m’aimes pas, je t’aime, et si je t’aime, prends garde à toi!»

Eigentlich ist Carmens Bekenntnis eindeutig: Eine Carmen lässt sich nicht besitzen. Der von Leidenschaft erfasste Don José will davon jedoch nichts wissen. Er glaubt, mit Carmen eine Liebe nach seinen bürgerlichen Vorstellungen leben zu können. Doch Carmens Freiheitswille ist nicht zu bändigen. Lieber geht sie in den Tod, als sich durch Vorstellungen und Rollenmuster domestizieren zu lassen, die ihrem Wesen fremd sind.

 

Calixto Bieitos Erfolgsinszenierung aus dem Jahr 1999 kommt in neuer Besetzung endlich auch nach Basel. Der Katalane siedelt die Geschichte in Sevilla kurz nach Ende der Franco-Diktatur an. Der alte, gewaltbereite Machismo und neues weibliches Selbstbewusstsein treffen spannungsvoll aufeinander: Ein leidenschaftlicher Kampf um die Möglichkeit von Liebe und respektvolles Miteinander entbrennt.

 

Weitere Termine: Di 20.12., Do 29.12.2011 jeweils um 20.00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑