Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Basel: "Romeo und Julia", Kammeroper in drei Teilen frei nach Shakespeare von Boris BlacherTheater Basel: "Romeo und Julia", Kammeroper in drei Teilen frei nach...Theater Basel: "Romeo...

Theater Basel: "Romeo und Julia", Kammeroper in drei Teilen frei nach Shakespeare von Boris Blacher

Premiere Sa 02April 2016 20h00, Fahrbar Münchenstein. -----

Ein Paar, das sich liebt, und ein Umfeld, das diese Liebe nicht zulässt. In seiner 1943 komponierten, einstündigen Kammeroper konzentriert sich Boris Blacher auf die bekanntesten Szenen der wohl berühmtesten Liebesgeschichte der Weltliteratur.

 

Geschickt verbindet er dabei Elemente der Jazzmusik und Chansons seiner Zeit mit expressiven Chören und musikalischen Themen von zeitloser Klarheit und Schönheit.

 

Mit dieser Produktion verlässt die Oper das Theater Basel und zeigt sich mit einem jungen Team an ungewöhnlichen Orten im Baselbiet: Gemeinsam mit den Sänger_innen von OperAvenir und weiteren Solist_innen befragt die Regisseurin den jahrhundertealten Stoff nach seiner Aktualität in unserem medialen Zeitalter und bezieht die Atmosphäre der zwei unterschiedlichen Spielorte im Baselbiet mit in ihre Inszenierung ein.

 

Musikalische Leitung Stephen Delaney

Inszenierung Maria-Magdalena Kwaschik

Bühne Romina Kaap

Kostüme Anna Brown

Video Noël Michel

Dramaturgie Dorothee Harpain

 

Romeo Nathan Haller

Julia Bryony Dwyer

Lady Capulet/Chorsolistin/Die Amme Sofia Pavone

Chansons Rita Ahonen

Capulet/Benvolio/Chorsolist José Coca Loza

Tybalt/Chorsolist Markus Nykänen

Sopransolistin Meike Hartmann

 

Violine I Etienne Abelin

Violine II Guillermo Navarro Garcia

Viola Dominique Polich

Viloncello Josep-Oriol Miro Cogul

Kontrabass Romana Uhlikova

Flöte Anja Brezavšček

agott Rocio Alvarez Fernández

Trompete Lukasz Andrzej Gothszalk

Klavier Stephen Delaney

 

Termine

So 03April 2016

Fahrbar Münchenstein, 19h00

 

Mi 20April 2016

Fahrbar Münchenstein, 20h00

 

So 24April 2016

Fahrbar Münchenstein, 19h00

 

Fr 20Mai 2016

Bauernhof Neuhof-Schüüre, Laufen, 20h00

 

Sa 21Mai 2016

Bauernhof Neuhof-Schüüre, Laufen, 20h00

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑