Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater der Stadt Aalen: OTHELLO von William ShakespeareTheater der Stadt Aalen: OTHELLO von William ShakespeareTheater der Stadt Aalen:...

Theater der Stadt Aalen: OTHELLO von William Shakespeare

Premiere 12.05. 2012, 20:00 Uhr. -----

Jago ist eifersüchtig: auf den Schönling Cassio, der an seiner statt zum Leutnant befördert worden ist, und besonders auf Othello, den Schwarzen, den General mit seiner schönen, jungen Braut Desdemona, auf die auch Jago ein Auge geworfen hat.

 

Aus Rache pflanzt Jago das Gefühl, das ihm selbst den Schlaf raubt, in Othellos Herz. Er macht den Mohren eifersüchtig: Er überzeugt Othello davon, dass dessen junge Braut Desdemona ihn mit dem schnieken Cassio betrügt. Und Othello, gutgläubig und aufbrausend, fällt auf Jagos Intrige rein. Als Desdemonas verloren geglaubtes Taschentuch sich ausgerechnet bei Cassio wiederfindet, ist für Othello Desdemonas Untreue bewiesen. Er erwürgt sie.

 

William Shakespeares (1564 - 1616) Mord- und Rachetragödie OTHELLO entstand nur kurz nach „Hamlet” und gehörte im England des 17. und 18. Jahrhunderts zu den beliebtesten Shakespeare-Stücken.

 

Inszenierung: Katharina Kreuzhage

Ausstattung: Ana Tasic

 

Mit: Alessandra Ehrlich, Natascha Heimes, Claudia Sutter, Heinz Kersten, Mike Langhans, Max Rohland, Gunnar Seidel, Stephan Weigelin, Gregor Weisgerber, Alexander Wilß

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑