Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Heidelberg digital im März – Tanz, Lesung und Junges TheaterTheater Heidelberg digital im März – Tanz, Lesung und Junges TheaterTheater Heidelberg...

Theater Heidelberg digital im März – Tanz, Lesung und Junges Theater

ab 15. März 2021 unter www.theaterheidelberg.de

Das Theater Heidelberg zeigt ab 15. März 2021 ein buntes digitales Programm für Tanzbegeisterte, für große und kleine Theaterfreund*innen im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus. Alle digitalen Angebote sind auf der Homepage des Theaters und Orchesters Heidelberg kostenfrei online abrufbar.

 

Copyright: Susanne Reichardt

Langersehnte Tanz-Premiere
Zum Auftakt der Aktionswochen am 15. März 2021 präsentiert das Dance Theatre Heidelberg (DTH) »Momentum« ab 20.00 Uhr als Online-Premiere. Der dreiteilige Abend zeitgenössischen Tanzes zeigt Stücke der internationalen Choreograf*innen Yi-Wei Lo, Astrid Boons und des Leiters des DTH, Iván Pérez. Zur zweiten Online-Veranstaltung am 20. März 2021 um 20.00 Uhr laden die Choreograf*innen eine Stunde vor Vorstellungsbeginn zum virtuellen Gespräch ein. Um Anmeldung bis 18. März 2021 wird gebeten (tanz@theater.heidelberg.de).

Der Videostream ist jeweils 24 Stunden lang online abrufbar. Der Tanzabend sollte bereits vor einem Jahr im März 2020 Premiere feiern, fiel dann allerdings den damals ganz jungen Einschränkungen zur Eindämmung der Pandemie zum Opfer. Aus den Aufzeichnungen, die bis dahin entstanden sind, hat Filmemacher Michael Maurissens, mit dem das Dance Theatre Heidelberg schon lange zusammenarbeitet, einen digitalen Tanzabend entwickelt.

Fast zu realistisch
Der belarussische Autor Andrej Kurejtschik hat über die aktuellen Ereignisse in Weißrussland das semi-dokumentarische Theaterstück »Die Beleidigten. Belarus(sland)« geschrieben, welches das Ensemble des Theaters Heidelberg in einer Online-Lesung in der Fassung der deutschsprachigen Erstaufführung vom 23. Februar 2021 präsentiert. Die sieben ineinander verzahnten Monologe fügen sich zu einer spannenden fiktiven Handlung und ergeben das vielstimmige Bild einer Revolution, das über die Ereignisse in Belarus weit hinausweist. Die Lesung ist als Videostream vom 15. März bis 8. April 2021 verfügbar.

Theater auch für die Kleinen
Mit »Die Zertrennlichen« kommen am 30. März 2021 ab 15.00 Uhr auch die kleinen Theaterfreunde ab zehn Jahren auf ihre Kosten. Sabah und Romain sind unzertrennlich beste Freunde. Doch den Eltern passt diese Freundschaft überhaupt nicht. Temporeich und zugleich berührend erzählt der Autor die Geschichte einer Annäherung über alle rassistischen Vorurteile hinweg. Nach dem Stück gibt es die Möglichkeit zum virtuellen Gespräch mit der Regisseurin, Anmeldung erbeten unter jungestheater@heidelberg.de.

Alle Infos und Video-Streams unter www.theaterheidelberg.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑