Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Kiel: DER NACKTE WAHNSINN von Michael FraynTheater Kiel: DER NACKTE WAHNSINN von Michael FraynTheater Kiel: DER NACKTE...

Theater Kiel: DER NACKTE WAHNSINN von Michael Frayn

Premiere: 1. März 2013 im 20.00 Uhr | Schauspielhaus. -----

Die Requisiten griffbereit, die Schauspielerin Dotty in der Gasse, die Scheinwerfer gehen an, der Vorhang hebt sich. So gut organisiert sollte es hinter der Bühne von Regisseur Lloyds Stück eigentlich zugehen. Tatsächlich geht aber alles schief.

 

Bis tief in die Nacht hinein kämpft sich eine Gruppe Schauspieler durch die Generalprobe ihres Stückes. Requisiten fliegen durch die Gegend, Stichworte werden verpasst, Türen im Bühnenbild klemmen und jede Menge Texthänger kippen den Rhythmus der Inszenierung. Das Premierenfieber der Truppe droht in Aggression umzuschlagen, das Beziehungsgeflecht unter den Kollegen nimmt unüberschaubare Auswüchse an und während der erste Schauspieler schon nicht mehr zum Auftritt erscheint, wirft sich der Inspizient ins Zweitkostüm. Der nackte Wahnsinn eben!

 

Regie Siegfried Bühr

Ausstattung Siegfried Bühr, Steven Koop

 

Dotty Ottley / Haushälterin Claudia Macht

Garry Lejeune / Immobilienmakler Christian Kämpfer

Brooke Ashton / Mädchen Claudia Friebel

Frederick Fellowes / Mann Imanuel Humm

Belinda Blair / Frau Yvonne Ruprecht

Selsdon Mowbray / Einbrecher Ksch. Rainer Jordan

Lloyd Dallas, der Regisseur Zacharias Preen

Poppy Norton-Taylor, die Regieassistentin Isabel Baumert

Tim Allgood, der Inspizient Rudi Hindenburg

 

Sa 02.03.2013 20:00 Uhr

Mi 06.03.2013 20:00 Uhr

Fr 08.03.2013 20:00 Uhr

Mi 13.03.2013 20:00 Uhr

Do 14.03.2013 20:00 Uhr

Sa 30.03.2013 20:00 Uhr

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑