Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Lüneburg: "Agatha Christies Hobby ist Mord!", Kriminalstück von Florian Battermann Theater Lüneburg: "Agatha Christies Hobby ist Mord!", Kriminalstück von...Theater Lüneburg:...

Theater Lüneburg: "Agatha Christies Hobby ist Mord!", Kriminalstück von Florian Battermann

Premiere 02.11.2013 / 20 Uhr. -----

Der Schauspieler Stanley West ist tot. Ausgerechnet eine Woche vor der Premiere des neuen Theaterstückes aus der Feder Agatha Christies. Der Regisseur des Stücks sieht sich einer mittleren Katastrophe ausgesetzt und gewährt Agatha aus der Not heraus zwei Stunden Ermittlungszeit, bevor er die Polizei rufen muss. Die Krimiautorin kann nun endlich einmal selbst als Detektivin aktiv werden. Doch das Auffinden des vermeintlichen Mörders oder der Mörderin gestaltet sich schwieriger als gedacht ….

Die britische Krimiautorin Agatha Christie steht hier nicht nur Pate für den Stücktitel, sondern spielt auch die Hauptrolle. Denn nachdem sich bei den Proben zu ihrem neuen Theaterstück ein unglücklicher Todesfall ereignet hat, bleiben Agatha kaum zwei Stunden Zeit, den Mörder oder die Mörderin dingfest zu machen.

 

Regisseur Martin Pfaff, der in den vergangenen Spielzeiten bereits erfolgreich Ladies Night und Der Schimmelreiter in Lüneburg inszenierte, hat bei dem Schauspiel alle Männerrollen mit Schauspielerinnen besetzt und umgekehrt. Er inszeniert das Kriminalstück aus dem Jahr 2010 gleichzeitig als Krimi und schräge Komödie. Das Bühnen- und Kostümbild entwirft Katja Turtl, die sich erstmals mit ihrer Arbeit in Lüneburg vorstellt.

 

Inszenierung Martin Pfaff

Bühnen- und Kostümbild Katja Turtl

 

Mit Matthias Herrmann, Heiner Junghans, Claudia Grottke, Thorsten Dara, Ulrike Gronow, Britta Focht

 

Weitere Vorstellungen 08.11. 20 Uhr / 12.11. 20 Uhr / 20.11. 20 Uhr / 08.12. 19 Uhr / 19.12. 20 Uhr / 22.12. 19 Uhr / 04.01. 20 Uhr / 15.01. 20 Uhr / 24.01. 20 Uhr

Großes Haus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑