Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Magdeburg, Uraufführung: "Hamlet in Magdeburg" von William Shakespeare und Magdeburger BürgernTheater Magdeburg, Uraufführung: "Hamlet in Magdeburg" von William...Theater Magdeburg,...

Theater Magdeburg, Uraufführung: "Hamlet in Magdeburg" von William Shakespeare und Magdeburger Bürgern

Premiere: Fr, 25.03.2011, 19.30 Uhr, Schauspielhaus / Studio. --

 

Ein junger Mann erfährt schockhaft, dass in der Welt, in der er lebt, etwas ganz grundlegend nicht stimmt. Der Zweck heiligt die Mittel und nichts gilt mehr: keine Moral, keine Familie, keine Freunde, keine Liebe.

 

Es gibt nichts, woran man sich festhalten kann. Die Eltern haben in ihrer Rolle als Vorbilder ausgespielt, für die Zukunft ihrer Kinder können sie schon lange nicht mehr sorgen. Hamlet ist einer Zerreißprobe ausgesetzt: Die alte Welt ist aus den Fugen, aber eine neue noch nicht zu erkennen. Wie soll man mit diesem Gefühl leben? Wie sich entscheiden und ein eigenes Leben führen? Und was können wir dafür tun, dass es nicht immer so weiter geht?

 

Für die Inszenierung »Hamlet in Magdeburg« wurden Magdeburger Bürger aus verschiedenen Generationen gesucht, die zusammen mit Schauspielern des Ensembles Shakespeares faszinierendstes Stück konfrontieren mit ihren Erfahrungen, Ängsten und Wünschen. So soll eine Brücke geschlagen werden aus Shakespeares Welt in die unsere. Was ist »faul« in unserem Leben, in unserer Gesellschaft, in unserer Stadt? Das Leben der Magdeburger soll zum Mittelpunkt der zweiten »Hamlet«-Inszenierung im Schauspielhaus werden und das Theater zum Forum, auf dem Bürger dieser Stadt von ihrem Leben sprechen und handeln.

 

Der Regisseur Dirk Cieslak hat sich mit seiner freien Gruppe Lubricat einen reichen Erfahrungsschatz an Stadtprojekten erarbeitet. Seit 2003 erwickelt er internationale Produktionen z.B. in Shanghai, Lagos, Richmond oder Buenos Aires. Zu seinen Arbeiten der letzten Jahre gehören: »Zornige Menschen #01« (Berlin), die UNO-Koproduktion »Empathy Now!« und »Braune Kohle« in Leipzig.

 

Regie Dirk Cieslak

Bühne/Kostüme Olf Kreisel

Dramaturgie Heide Palmer, Anja Sackarendt

 

Fr, 25.03.2011 19:30

Fr, 01.04.2011 19:30

Sa, 09.04.2011 19:30

Di, 03.05.2011 19:30

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑