Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Münster: AUFSTIEG UND FALL DER STADT MAHAGONNY - Oper von Kurt Weill, Text von Bertolt Brecht,Theater Münster: AUFSTIEG UND FALL DER STADT MAHAGONNY - Oper von Kurt Weill,...Theater Münster:...

Theater Münster: AUFSTIEG UND FALL DER STADT MAHAGONNY - Oper von Kurt Weill, Text von Bertolt Brecht,

Premiere Sa, 09. April 2016, 19.30 Uhr · Großes Haus. -----

Schonungslos und provozierend konfrontiert das Werk die Zuschauer mit den sinnentleerten und letztlich selbstzerstörerischen Mechanismen der kapitalistischen Warengesellschaft:

 

Auf der Flucht vor der Polizei gründen drei Verbrecher – die Witwe Begbick, Fatty und Dreieinigkeitsmoses – Mahagonny, die Netzestadt. Weil das Gold leichter von Männern als von Flüssen zu haben ist, will man es den ersteren mit Gin und Whisky, mit Mädchen und Knaben aus der Tasche ziehen. Zunächst floriert das Unternehmen. Doch das Untergangsszenario eines drohenden Hurrikans führt dann zu einem extrem übersteigerten Du darfst. Blanker Hedonismus und der Tod einiger Protagonisten sind die Folge.

 

Gezeigt wird der Niedergang einer egoistischen Genuss-Gesellschaft, in der moralische Werte keine Rolle mehr spielen. MAHAGONNY ist ein Geniestreich und bedeutet den Höhepunkt des von Brecht und Weill gemeinsam gegangenen Weges. Musikalisch griff Weill auf vielfältigste Formen und Stilelemente der Oper sowie auf Unterhaltungsmusik zurück, die er zu einem großen Gegenentwurf umformte.

 

Koproduktion mit dem Tiroler Landestheater Innsbruck

 

Musikalische Leitung Thorsten Schmid-Kapfenburg

Inszenierung Ulrich Peters

Bühnenbild Thomas Dörfler

Kostüme Michael D. Zimmermann

Choreinstudierung Inna Batyuk

Dramaturgie Susanne Bieler

 

Leokadja Begbick Suzanne McLeod

Fatty, der Prokurist Boris Leisenheimer

Dreieinigkeitsmoses Gregor Dalal

Jenny Hill Henrike Jacob

Jim Mahoney Wolfgang Schwaninger

Jack O'Brien Youn-Seong Shim

Bill, genannt Sparbüchsenbill Birger Radde

Joe, genannt Alaskawolfjoe Plamen Hidjov

Tobby Higgins Jaean Koo

Sprecher Oliver Bode

 

Opernchor des Theaters Münster

Extrachor des Theaters Münster

 

Sinfonieorchester Münster

 

Weitere Termine

Sa

09.04. 19.30

Do

21.04. 19.30

Sa

30.04. 19.30

Sa

07.05. 19.30

Mi

01.06. 19.30

Fr

17.06. 19.30

Fr

01.07. 19.30

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑