Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Winterthur: DIE 1002. NACHT – orientwoche.chTheater Winterthur: DIE 1002. NACHT – orientwoche.chTheater Winterthur: DIE...

Theater Winterthur: DIE 1002. NACHT – orientwoche.ch

Vom 13. bis 18. Mai 2008 findet im Theater Winterthur eine „Orientwoche“ statt. Diese bietet einen bunten Mix aus Kunst und Kultur, Religion und Politik, Reflexion und Unterhaltung. Das Festival schlägt eine sinnliche Brücke zwischen Abendland und Morgenland und macht den kulturellen Reichtum des Orients sichtbar und erlebbar.

 

 

Nachrichten aus dem Nahen und Mittleren Osten erschrecken oft. Der Islam macht vielen Menschen Angst. In der Orientwoche werden Akzente gesetzt: Begegnung und Verständigung stehen im Zentrum.

 

Kulturschaffende aus Europa und dem Orient zeigen Facetten der orientalischen Kultur. In Diskussionsrunden und Lesungen wird die Spannung zwischen Tradition und Moderne thematisiert. Die schwierige Liaison von Religion und Politik ist Inhalt der Debatten mit versierten Fachleuten aus dem Nahen und Mittleren Osten und aus Europa.

 

Gegenpole zu den Gesprächen über vorhandene Konfliktherde bilden Konzerte, eine Tanzperformance, orientalische Geschichten sowie ein bunter Bazar mit Ausstellungen, Videoinstallationen, Kunsthandwerk und orientalischen Speisen. Während der sechstägigen Tausendundzweiten Nacht soll eine Romantisierung des Orients bewusst vermieden, die Vielschichtigkeit des Nahen und Mittleren Ostens hingegen in möglichst vielen Facetten gezeigt werden. Einmal drinnen im grossen Saal mit Prominenz, einmal draussen im Foyer des Theaters Winterthur beim Thé à la Menthe. Oder auch auf dem Sitzkissen eines Nomadenzelts. „…damit uns“, wie es in den Geschichten aus 1001 Nacht heisst, „Freude zuteil wird in Zeiten des Kummers über die Zeitenläufe.“

 

Ein Projekt des Theaters Winterthur in Zusammenarbeit mit: Evangelisch-reformierte Landeskirche des Kantons Zürich, Interkulturelles Forum Winterthur, Katholische Kirche im Kanton Zürich, Kulturbau Winterthur, LISAN (Zeitschrift für arabische Literatur), Literaturhaus Zürich, Orientalisches Seminar der Universität Zürich, Stiftung Weltethos, Trigon-Film, Verein Türkgücü Winterthur, Winterthurer Bibliotheken.

 

Detailliertes Programm und weiterführende Informationen: www.orientwoche.ch

Tickets: Theaterkasse Theater Winterthur, Telefon +41 (0)52 267 66 80 , E-Mail theater.kasse@win.ch

Online-Tickets: www.orientwoche.ch

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑