Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theaterhaus Jena: Testpublikum gesuchtTheaterhaus Jena: Testpublikum gesuchtTheaterhaus Jena:...

Theaterhaus Jena: Testpublikum gesucht

Das Theaterhaus Jena lädt für Dienstag, 9.10., 20:00 Uhr zur Öffentlichen Hauptprobe seiner Spielzeiteröffnungsinszenierung "Second Life" ein.

Der Abend kreist um die Fragen: Gibt es uns wirklich? Oder sind wir das Produkt eines göttliche Users? Wohnt Gott im Universum oder in unserem rechten Stirnlappen? Was ist mit unserer Selbstbestimmung?

Die von Tomas Schweigen und dem Jenaer Ensemble erdachte und erarbeitete Inszenierung überrascht das Publikum mit immer neuen Spielebenen, stellt die eigenen Thesen in Frage, kommentiert, konterkariert und sabotiert sich selbst, so dass man sich als Zuschauer fast wie in einem philosophischen Spiegelkabinett wähnt.

 

Die Grundsituation: ein Bibelverein hat das Theaterhaus Jena gemietet, um eine Bildungsveranstaltung abzuhalten.

Die Themen: Die Schöpfung, Glaubensfragen und das Internetportal »Second Life« als ein modernes Medium für die Suche nach Gott.

Bernhard Dechant, Vera von Gunten, Julian Hackenberg, Roman Haselbacher, Ralph Jung und Saskia Taeger sind Bernhard, Vera, Julian, Roman, Ralph und Saskia, wunderbar verrückte Missionare, die uns niemals loslassen auf dem Weg durch ihre ver–rückten Gedankenlabyrinthe.

 

Eine tolle Möglichkeit übrigens, die beiden neuen Schauspielerkollegen Julian Hackenberg und Ralph Jung kennen zu lernen. Und das Internetportal »Second Life«? Ob man es mag oder nicht, spielt keine Rolle, ist es doch nur der Anlass in diesem intelligenten Spiel von These und Antithese.

 

Karten zum Preis von 2 € gibt es an der Abendkasse.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑