Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Titelkampf: Das Länderspiel der deutschen gegen die österreichischen AutorenTitelkampf: Das Länderspiel der deutschen gegen die österreichischen AutorenTitelkampf: Das...

Titelkampf: Das Länderspiel der deutschen gegen die österreichischen Autoren

Am 23. Juni, DAS (eigentliche) sportliche Großereignis dieses

Fußballjahres: Um 15.00 Uhr auf dem Sportplatz Eibesbrunnergasse in Wien treten an:

 

für Österreich: Gerhard Altmann, Martin Amanshauser, Clemens Berger, Georg Bydlinski, Helmut Emersberger, Franzobel, Christian Futscher, Michael Hansel, Christoph Mauz, Christian Nothegger, Reinhard Prenn, Gerhard Ruiss, Günther Stocker, Thomas Schafferer. Teamchef: Willy Kaipel.

 

für Deutschland: Wolfgang Maria Bauer, Ralf Bönt, Klaus Döring, Luthardt, Michael Kröchert, Norbert Kron, Andreas Merkel, Christoph Nußbaumeder, Albert Ostermaier, Konstantin Richter, Moritz Rinke, Simon Roloff, Jochen Schmidt, Daniel Siemens, Jan Costin Wagner, Frank Willmann.. Teamchef: Hans Maier (ehemaliger Trainer FC Nürnberg)

 

Um 20 Uhr im Kasino am Schwarzenbergplatz werden am Abend, ausgewählte

Autoren beider Mannschaften (Moritz Rinke, Jochen Schmidt, Christoph

Nußbaumeder, Wolfgang Maria Bauer, Egyd Gstättner, Gerhard Ruiss, Christian Futscher) zum eigentlichen Finale antreten. Mit titelverdächtiger Prosa, verklärter Fan-Lyrik, kurzen Pässen, hohen Flanken, versiebten Chancen und anschließendem Torwandschießen.

 

Kommentiert von Günther Koch, legendäre Radiostimme des Bayerischen

Rundfunks, auf deutscher und dem berühmten ORF-Sportreporter Robert

Seeger auf österreichischer Seite.

 

Spielorte:

15 Uhr: Sportplatz Eibesbrunnergasse im 10. Bezirk (Eibesbrunnergasse

13, 1110 Wien). Eintritt frei

20 Uhr: Kasino am Schwarzenbergplatz 1, 1010 Wien. Eintritt Euro

15/7,-

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑