HomeBeiträge
Tiyatro Diyalog: "Teuflisch gut! FAUST fürs Auge" im Sandkorn-Theater KarlsruheTiyatro Diyalog: "Teuflisch gut! FAUST fürs Auge" im Sandkorn-Theater...Tiyatro Diyalog:...

Tiyatro Diyalog: "Teuflisch gut! FAUST fürs Auge" im Sandkorn-Theater Karlsruhe

Premiere 14. März 2013, 20.15 Uhr im Sandkorn-Studiotheater. -----

Das Tiyatro Diyalog spielt als erste Premiere am Sandkorn: Goethes weltberühmten Klassiker „Faust I“ in einer außergewöhnlichen Bearbeitung mit transkulturellen Bezügen. Faust ist ein Weltenbürger, der in vielen Kulturen bekannt und zu Hause ist.

 

Alle Welt kennt Zitate wie: „Zwei Seelen wohnen ach! in meiner Brust.“ oder „Das also war des Pudels Kern!“ - Drei Karlsruher Schauspieler unterschiedlicher Herkunft nehmen diesen Originaltext und spielen die Geschichte um Liebe, Wahrheit, Freiheit und den Reiz der teuflischen Verführung mit hintersinnigen Kommentaren in einer heiter-ironischen und leichtfüßigen Komödie.

 

Diese Adaption des „Faust“ richtet sich auch an unterschiedliche Klassenstufen und Schulformen und eignet sich auch für Schülerinnen und Schüler, die den Stoff nicht im Unterricht behandeln.

 

Mit Rusen Kartaloglu (Spiel & Regie); Daniela Vöge (Spiel & Dramaturgie) und Lamis Klein (Spiel & Theaterpädagogik).

 

Auch am Fr 15.03., 20.30 Uhr, Mi 20.03., 10.00 Uhr, So 31.03., 20.15 Uhr

www.tiyatrodiyalog.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑