HomeBeiträge
„Chicago – The Musical” von JOHN KANDER & F RED EBB im Musiktheater Linz„Chicago – The Musical” von JOHN KANDER & F RED EBB im Musiktheater Linz„Chicago – The Musical” ...

„Chicago – The Musical” von JOHN KANDER & F RED EBB im Musiktheater Linz

Premiere am 17. Juli 2019 um 19.30 Uhr im Großen Saal des Musiktheaters

Zwei eiskalte, verführerische Mörderinnen, ein zwielichtiger Rechtsanwalt und ein Gefängnis voller Sünde: Daraus entspinnt das Musical CHICAGO eine intrigante Ménage-a-trois – undurchsichtig und prallgefüllt mit Liebe, Verrat, Rivalität und jeder Menge Sexappeal! Mit wildem, live gespieltem Jazz, heißen Tanzszenen und dem Lebensgefühl der 20er-Jahre bietet CHICAGO alles, was den Broadway und das West End ausmacht: eine fesselnde Story und mitreißende Rhythmen.

 

Copyright: Christian Kotze

Das preisgekrönte Musical hat bis heute mehr als 31 Millionen Besucher in 36 Ländern begeistert. 30.000 Vorstellungen und die Rekord-Spielzeit von aktuell über 22 Jahren in New York, sowie von 15 Jahren in London sprechen für sich. Legendär ist der Soundtrack mit den Nummern „All That Jazz“ und „Cell the Block“ – 2004 prämiert mit einem Grammy. Auch der deutsche Musicalstar Ute Lemper profitierte von diesem Erfolg: Ihr gelang 1997 in der Rolle der Mörderin Velma Kelly der internationale Durchbruch.

Gastspiel
Musik von John Kander | Gesangstexte von Fred Ebb | Buch von Fred Ebb und Bob Fosse
BB Promotion GmbH, Barry & Fran Weissler David Ian in association with Showtime Management präsentieren das Original Broadway-Musical | In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

WALTER BOBBE
Regie, Broadway-Produktion 1996
Ann  Reinking
Choreografie, Broadway-Produktion 1996
John Lee Beatty
Bühne, Broadway-Produktion 1996
William Ivey Long
Kostüme, Broadway-Produktion 1996

CAST
in der Reihenfolge des Auftritts

Go-to-Hell Kitty BRITTANE VAN LOGGERENBERG
Velma Kelly SAMANTHA PEO
Roxie Hart C ARMEN PRETORIUS
Fred Casely FERDINAND GERNANDT
Sergeant Fogarty THAMSANQA NJOKO
Amos Hart GRANT TOWERS
Liz TANDI GAVIN
Annie N ATASHA VAN DER MERWE
June Stephania du Toit
H unyak DIANI GERNANDT
Mona RAQUEL MUNN
Mama Morton ILSE KLINK
Billy Flynn C RAIG URBANI
Mary Sunshine KJ HAUPT
Doctor H UGO MADELEYN
The Jury C RAIG ARNOLDS
Aaron JARRYD NURDEN
Bailiff MICHAEL FULLARD
The Judge THAMSANQA NJOKO
Martin Harrison SIBUSISO MXOSANA
C lerk MICHAEL FULLARD
McVickers FERDINAND GERNANDT
Swings JENNA ROBINSON CHILD
ALEXANDRA GIRARD
DARREN GREEFF
STEPHAN VAN DER WALT
Understudies
für Roxie Hart DIANI GERNANDT
ALEXANDRA GIRARD
für Velma Kelly RAQUEL MUNN
JENNA ROBINSON CHILD
für Billy Flynn FERDINAND GERNANDT
JARRYD NURDEN
für Mama Morton N ATASHA VAN DER MERWE
ALEXANDRA GIRARD
für Amos Hart STEPHAN VAN DER WALT
H UGO MADELEYN
für Mary Sunshine J. NURDEN
D.GREEF

Band
Musical Director BRYAN SCHIMMEL
Piano / Assistant MD KEVIN KRAAK
Banjo / Mandoline KUBA SILKIEWICZ
Kontrabass GRAHAM STRICKLAND
Tuba SHAUN WILLIAMS
Drums / Percussion LUCA DE BELLIS
Trompete 1 MIKE BLAKE
Trompete 2 MICHAEL MAGNER
Posaune ZBIGNIEW “SPEEDY” KOBAK
Reed 1 WILLIAM HENDRICKS
Reed 2 C AMRON ANDREWS
Reed 3 LEAGH RANKIN

Vorstellungstermine: 16. Juli bis 4. August 2019; Dienstag bis Freitag jeweils 19.30 Uhr,
Samstag und Sonntag jeweils 14.30 und 19.30 Uhr (Insgesamt 24 Vorstellungen)

Kartenservice: +43 (0)732/76 11-400 | www.landestheater-linz.at

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 14 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑