Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Alles in Ordnung" von Andreas Sauter und Bernhard Studlar, Theater Rampe StuttgartUraufführung: "Alles in Ordnung" von Andreas Sauter und Bernhard Studlar,...Uraufführung: "Alles in...

Uraufführung: "Alles in Ordnung" von Andreas Sauter und Bernhard Studlar, Theater Rampe Stuttgart

Premiere 18.6.2010 um 20:00

 

Stellen Sie sich vor, Sie stehen auf, frühstücken, gehen ins Fitnessstudio – wie jeden Tag. Soll es das gewesen sein – Ihr Leben? Sie steigen auf ein Brückengeländer und wollen in den Fluss springen.

 

Regie: André Becker

Ausstattung: Lucia Becker

Musik: Bo Wiget

 

Mit: Marion Freundorfer, Frederik Jan Hofmann, Kenneth Huber

Stellen Sie sich jetzt vor, Sie fahren wie jeden Morgen zur Arbeit. Sie sehen eine Frau auf dem Brückengeländer stehen. Sie parken Ihr Auto am Straßenrand und rennen zu dieser Frau.

 

Stellen Sie sich weiter vor, die Frau fällt bei dem hektischen Rettungsversuch von der Brücke und entsteigt dem Fluss unverletzt.

 

Was für ein Anfang für die Geschichte von Susa und Gerd. Wenn die beiden nur Augen dafür hätten. Diese Augen hat Gerds bester Freund Bongo, der am Telefon versucht, dieser Begegnung eine glückliche Wendung zu geben. Als wäre es auch seine Chance auf ein neues Leben.

 

Andreas Sauter und Bernhard Studlar erzählen in ihrer Komödie „Alles in Ordnung“ von den Momenten, in denen das Leben nochmals ganz von vorne anfangen könnte – und von der Angst, diese Chancen wahrzunehmen.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑