Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Alles Weitere kennen Sie aus dem Kino" von Martin Crimp - DeutschesSchauSpielHaus HamburgUraufführung: "Alles Weitere kennen Sie aus dem Kino" von Martin Crimp -...Uraufführung: "Alles...

Uraufführung: "Alles Weitere kennen Sie aus dem Kino" von Martin Crimp - DeutschesSchauSpielHaus Hamburg

Premiere 24/11/2013 / 20.00 Uhr, Studio Hamburg, Atelier A 9/10. -----

„Betrachten Sie die Karte genau. Wo ist der Parkplatz vom Supermarkt? Können Sie die Bushaltestelle finden? Markieren Sie mit einem weichen Bleistift, wo der Gott der Erde Schrägstrich des Krieges die Fassade eines Wohnblocks aus Beton wegpustet.“

 

In Martin Crimps radikaler Neufassung von Euripides‘ »Die Phönizierinnen« holen zwölf rätselhafte junge Frauen die bekannten Figuren aus dem gewalttätigen Mythos der Vergangenheit in die Gegenwart.

 

Es spielen: Niklas Bruhn (verwundeter Offizier), Uwe Dreysel (Menoikeus), Paul Herwig (Kreon), Jan-Peter Kampwirth (Ödipus), Sophie Krauß (Antigone), Ruth Marie Kröger (Betreuerin), Christoph Luser (Eteokles), Bastian Reiber (Polyneikes), Giorgio Spiegelfeld (leise sprechender Offizier), Julia Wieninger (Jokaste), Michael Wittenborn (Teiresias) sowie: Mieke Biendara, Katharina Bintz, Frederike Bohr, Tinka Fürst, Josephine Gehlhaar, Gesa Geue, Mersiha Husagic, Johanna Link, Rebécca Marie Mehne, Meike Schmidt, Tamara Theissen, Gala Winter

 

Regie: Katie Mitchell

Bühne: Alex Eales

Kostüme: Laura Hopkins

Musik: Paul Clark

Licht Design: James Farncombe

Ton Design: Donato Wharton

Dramaturgie: Jörg Bochow

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑