Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Bromberg / Bydgoszcz" von Katharina Gericke und Artur Palyga, Landesbühne Niedersachsen Nord WilhelmshavenUraufführung: "Bromberg / Bydgoszcz" von Katharina Gericke und Artur Palyga,...Uraufführung: "Bromberg...

Uraufführung: "Bromberg / Bydgoszcz" von Katharina Gericke und Artur Palyga, Landesbühne Niedersachsen Nord Wilhelmshaven

Premiere So., 4. November 2012 / 20.00 Uhr / Rheinstr. 91 Wilhelmshaven. -----

Kazimierz und Elsa sind losgefahren. Um sich zu begegnen. Wahrscheinlich werden sie sich nicht treffen. Eingeholt werden sie nur von der Vergangenheit. Obwohl sie das vielleicht nicht wollten. Einer Vergangenheit, die jeder mitverschuldet hat und für die doch keiner etwas kann.

 

Es geht zurück auf eine Reise zu den Schüssen am 3. September 1939 in der polnischen Stadt Bydgoszcz. Ein Sonntag, der seinem Namen alle Ehre machte. Die Sonne strahlte ungetrübt vom Morgen an. Der Krieg war schon zwei Tage alt, und am Tag zuvor waren die ersten Bomben in der Nähe des Bahngeländes niedergegangen …

 

Der Höhepunkt der dreijährigen Kooperation mit dem Teatr Polski Bydgoszcz wird in dieser Spielzeit in Form eines gemeinsamen Theaterstücks zum sogenannten „Bromberger Blutsonntag“ über die Bühne gehen. Die deutsche Autorin Katharina Gericke, die für die Landesbühne schon einige Auftragswerke wie z.B. Buckliges Mädchen verfasste, hat gemeinsam mit dem polnischen Dramatiker Artur Palyga eine theatrale Annäherung an dieses wichtige und dunkle Kapitel der deutsch-polnischen Vergangenheit entwickelt. Zwei Theater. Zwei Autoren. Zwei Sprachen. Zwei Sichtweisen. Eine Geschichte.

 

Spielfassung: Grazyna Kania

Regie: Grazyna Kania

Bühne & Kostüme: Stephan Testi

Dramaturgie: Annabelle Schäll

Übersetzung: Iwona Nowacka (Mitarbeit: Grazyna Kania und Annabelle Schäll)

 

mit: Julia Blechinger / Kathrin Ost / Roland Nowak / Piotr Stramowski / Iwona Nowacka

 

Premiere in Teatr Polski Bydgoszcz (Polen) war am 13. Oktober 2012

 

Weitere Termine in der Rheinstr. 91 Wilhelmshaven:

Di., 06.11.2012 / 11.00 Uhr und 20.00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑