Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Der Rote Teufel", Komödie von Jörg Menke-Peitzmeyer, Theater KoblenzUraufführung: "Der Rote Teufel", Komödie von Jörg Menke-Peitzmeyer, Theater...Uraufführung: "Der Rote...

Uraufführung: "Der Rote Teufel", Komödie von Jörg Menke-Peitzmeyer, Theater Koblenz

Premiere 21. Februar 2010 um 18 Uhr

 

Türen knallen, Kronleuchter schwingen, Präsidenten singen – in der Komödie

DER ROTE TEUFEL bleibt kein Auge trocken, wenn der Trainer und der

Präsident eines namhaften Fußballvereins einige Strapazen auf sich nehmen,

um die feindliche Übernahme eines ihrer besten Spieler zu verhindern.

Doch man muss sich mit Fußball nicht auskennen, um sich hier königlich zu

amüsieren. Autor Jörg Menke-Peitzmeyer kennt sich nicht nur mit dem

Fußball, sondern auch mit dem Medium Theater bestens aus. Und Regisseurin

Eva Lange hat mit ihrer Inszenierung für ein rasantes Spiel auf der Bühne

gesorgt. Im zweistöckigen, opulent ausgestatteten Bühnenraum von Daniela-

Maria Decker kommen die Schauspieler so richtig in Fahrt. Da geht es

mitunter zu wie auf dem Rasen und der Zuschauer kann zwischenzeitlich schon

mal den Überblick verlieren, doch nie den Spaß an den zahlreichen

Verwechslungen.

 

Fußballfans aufgepasst!!!

Zur Premiere am Sonntag, den 21. Februar um 18 Uhr spendiert der

Freundeskreis des Theaters jedem Besucher, der im offiziellen Fanschal der

TUS Koblenz ins Theater kommt ein Getränk nach Wahl!

 

Inszenierung: Eva Lange

Bühnenbild und Kostüme: Daniela- Maria Decker

Dramaturgie: Anne Riecke

 

Mit:

Raphaela Crossey, Jana Gwosdek, Wolfgang Linnenbrügger, Jona Mues, Klaus

Philipp, Reinhard Riecke, Olaf Schaeffer, Daniel Wagner

 

Weitere Vorstellungen: 24./ 26. Februar; 2./ 4./ 6./ 12./ 14./ 15./ 18./

21. März

 

Alle Informationen im Internet auf www.theater-koblenz.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑