Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: DEUTSCHE KONVERTITEN - Ein Rechercheprojekt von Tuğsal Moğul - Theater MünsterUraufführung: DEUTSCHE KONVERTITEN - Ein Rechercheprojekt von Tuğsal Moğul -...Uraufführung: DEUTSCHE...

Uraufführung: DEUTSCHE KONVERTITEN - Ein Rechercheprojekt von Tuğsal Moğul - Theater Münster

Premiere: Freitag, 3. Juni 2016, 19.30 Uhr, Theater im Pumpenhaus, Gartenstraße 123. -----

Immer mehr Menschen unserer säkularisierten westlichen Welt verlassen ihre familiäre traditionelle Religion und finden in einer anderen Glaubensrichtung ihre Heimat. Sie treten in eine andere religiöse Gemeinschaft ein, auch wenn es ihnen einen einschneidenden Lebenswandel abverlangt.

Es gibt auch berechtigte praktische Gründe für eine Konversion in Deutschland, wie die Liebe zum Partner, berufliche Aufstiegsmöglichkeiten oder die aus der Not geboren werden. Das Schauspiel Münster möchte sich fokussiert mit verschiedenen Geschichten von Deutschen auseinandersetzen, die aus inneren Beweggründen konvertiert sind. Wie leben sie ihre neue Religion? Was fasziniert sie an ihrem Glauben? Und: Wie glaubt man anders?

 

Tuğsal Moğul wurde 1969 in Neubeckum geboren. Der diplomierte Schauspieler, Regisseur, Anästhesist und Notarzt studierte neun Jahre parallel Medizin an den Universitäten Hannover, Wien und Lübeck sowie Schauspiel an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Sein Debütstück HALBSTARKE HALBGÖTTER wurde 2011 zum Heidelberger Stückemarkt eingeladen. Für das Theater Münster schrieb er das Stück DIE DEUTSCHE AYŞE und erhielt dafür den Publikums- und den Jugendjurypreis auf dem NRW-Theatertreffen. Es folgte die zweite Auftragsarbeit AUCH DEUTSCHE UNTER DEN OPFERN, welches zu den Autorentagen in das Deutsche Theater Berlin eingeladen wurde. Das Stück beleuchtet die desaströse Aufklärung des NSU-Terrors in Deutschland. Mit DEUTSCHE KONVERTITEN folgt die dritte Recherchearbeit dieser Reihe.

 

Inszenierung: Tuğsal Moğul

Bühne und Kostüme: Ariane Salzbrunn

Musik: Jonas Nondorf

Dramaturgie: Michael Letmathe

 

Mitwirkende:

Carola von Seckendorff, Andrea Spicher, Jonas Riemer, Maximilian Scheidt

 

Weitere Vorstellungen im Juni:

Mittwoch, 4. Juni 2016, 19.30 Uhr, Theater im Pumpenhaus

Mittwoch, 5. Juni 2016, 19.00 Uhr, Theater im Pumpenhaus

Donnerstag, 8. Juni 2016, 19.30 Uhr, Theater im Pumpenhaus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑