Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends"Uraufführung: "Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten...Uraufführung: "Die...

Uraufführung: "Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends"

Ein Abend mit Texten und Liedern von PeterLicht

Premiere am 18. September 2009, 20.15 Uhr — Kleine Bühne

 

Nach seinem Bestseller «Wir werden siegen! Buch vom Ende des Kapitalismus» legt PeterLicht seinen ersten längeren Prosa-Text vor. Es ist die Geschichte eines Sofas und seines Besitzers.

Das Sofa ist nahezu perfekt. Dem Besitzer geht es gut. Er hat Geld. Er ist gesund. Er hat eine Frau, die er über alles liebt. Und ja, die Sonne

scheint. Doch irgendetwas stimmt nicht. Dem Sofa fehlt ein Bein. Die Welt gerät ins Schlingern, das kosmische Grauen bleckt die Zähne …

 

PeterLicht, Liedermacher, Künstler, Philosoph an der Schnittstelle von Text und

Musik, Pop und Gesellschaftskritik, gewann 2007 beim Bachmann-Wettbewerb mit den «Geschichte meiner Einschätzung» den 3sat- und den Publikumspreis. Doch weiterhin verwehrt er Kameras den Zugriff auf seine Person. Das Theater Basel stellt den in der Schweiz noch weniger bekannten Künstler und dessen ebenso eigenwillig-heitere wie schmerzhaft-scharfsichtige Weltbeschreibungen erstmalig einem grösseren Publikum vor.

 

Regie: Florentine Klepper

Musikalische Leitung: Tobias Hofmann

Bühne und Kostüme: Chalune Seiberth

Dramaturgie: Julie Paucker

 

Mit: Andrea Bettini, Carina Braunschmidt, Tobias Hofmann, Inga Eickemeier, Pascal Lalo, Isabelle Menke, Florian Müller-Morungen, Jannek Petri

 

Weitere Termine: Di 22.9., Do 24.9., Fr 25.9., Mi 30.9., jeweils um 20.15 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑