Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUNG: DIE LEIDEN EINER JUNGEN KASSIERERIN von Anna Sam, Theater BielefeldURAUFFÜHRUNG: DIE LEIDEN EINER JUNGEN KASSIERERIN von Anna Sam, Theater...URAUFFÜHRUNG: DIE LEIDEN...

URAUFFÜHRUNG: DIE LEIDEN EINER JUNGEN KASSIERERIN von Anna Sam, Theater Bielefeld

Premiere 10.04., 19:30 Uhr, TAMZWEI

 

Im Supermarkt sind die Menschen, wie sie wirklich sind, sagt die Studentin der Literaturwissenschaft Anna Sam nach jahrelangem Dienst an der Kasse und am Kunden.

Ihr aufklärerischer Bericht über den Alltag im französischen Einzelhandel wurde zum Überraschungserfolg. Denn hier steht die im Mittelpunkt, die im täglichen Leben nur an der Peripherie unserer Wahrnehmung auftaucht: die Kassiererin oder – politisch korrekt – die »Servicemitarbeiterin Kasse«. Im bunten Kittel kämpft sie jeden Tag auf ein Neues mit Barcodes, Laufband und einem ganz besonders widerständigen Objekt, dem Kunden.

 

Die Leiden einer jungen Kassiererin liest sich wie ein Sündenregister der Unachtsamkeiten, auf die die Dame an der Kasse stets liebenswürdig mit einem Lächeln zu reagieren hat. Die Komplexität des Daseins in einem ungelernten Serviceberuf erschließt sich hier in den Mühlen des täglichen Kampfes mit rigider Stundeneinteilung, drängelnden Kunden und unzuverlässiger Technik – nicht im skandalösen Report über Arbeitsbedingungen.

 

Anna Sam nimmt die kleinen Momente des Arbeitsalltags ins Visier und verdichtet sie zu Anekdoten, die in erster Linie zum Lachen anregen und erst im Nachgeschmack bitter sind. Aus vielen amüsanten Einzelmomenten entsteht in ihren Geschichten ein großes Panoroma: Der Supermarkt wird zu einem getreuen Spiegel der Gesellschaft – mit all ihren Schönheitsfehlern.

 

Deutsch von Elisabeth Liebl

 

Regie Michael Heicks Bühne und Kostüme Jürgen Höth Dramaturgie Katrin Michaels

 

Mit Omar El-Saeidi, Charlotte Puder

 

Weitere Termine im April 13.04., 16.04., 18.04.

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑