Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Die weisse Fürstin". Oper von Márton Illés, Theater KielUraufführung: "Die weisse Fürstin". Oper von Márton Illés, Theater KielUraufführung: "Die...

Uraufführung: "Die weisse Fürstin". Oper von Márton Illés, Theater Kiel

Premiere 08.05.2010 / 20 Uhr / SCHAUSPIELHAUS

 

Scene polidimensionali ziehen sich wie eine Leitlinie durch das Œuvre von Márton Illés. Der Titel verweist auf einen Grundimpuls seines Komponierens, das Ausformulieren von Themendimensionen, die sich wie Kraftfelder überlagern, ablösen, verhaken und abstoßen.

 

Als Text für sein erstes musiktheatralisches Werk zieht Illés Rilkes Dramatisches Gedicht Die weisse Fürstin in der ersten Version von 1898 heran. Eine Frau in Erwartung des Besonderen. Ist es ein Geliebter oder der Tod? Das Stück entwirft keine Handlung. Es besteht aus einer Folge relativ statischer Szenen. Auf den Komponisten wirkten sie wie konträre poetische und existenzielle Dimensionen – eine unmittelbare Herausforderung an sein eigenes musikalisches Denken. Entstehen wird durch den „Blick des Anderen“ auf Rilkes parataktischen Text eine intensive (auch explosive) szenische Befragung von Text (gesungen und gesprochen) und Musik.

 

Márton Illés, 1975 in Budapest geboren, studierte Klavier, Komposition und Musiktheorie in Basel und Karlsruhe. In den Neunzigerjahren errang er zahlreiche Preise bei internationalen Klavierwettbewerben. Er erhielt Kompositionsaufträge u. a. des Klangspuren-Festivals Schwaz, der Rundfunk Orchester und Chöre GmbH Berlin, des Heidelberger Frühlings, des Ungarischen Rundfunks, des SWR, des WDR, der Stiftung Schloss Neuhardenberg, der Kasseler Musiktage. 2006 gründete er ein Kammerensemble, das er als Dirigent und Pianist leitet. Márton Illés erhielt 2005 den Christoph und Stephan Kaske Kompositionspreis und 2007 den Förderpreis der Ernst von Siemens Musikstiftung. Seit 2005 lehrt er Musiktheorie an der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe.

 

Kompositionsauftrag der GEMA-Stiftung zur Münchener Biennale

Koproduktion mit der Münchener Biennale

 

Musikal. Ltg.: Georg Fritzsch, Inszenierung: Andrea Moses, Ausstattung:

Christian Wiehle

Lesia Mackowycz, Heike Wittlieb, Merja Mäkelä (Sopran),

Michael Müller, Steffen Doberauer (Tenor),

Michail Milanov, Hans Griepentrog, Marek Wojciechowski, Kevin Thompson (Bass),

Astrid Meyerfeldt, Katja Sieder, Julian Mehne (Schauspieler)

Koproduktion vom Theater Kiel und Münchener Biennale

 

Premiere in München: 28. April 2010, Gasteig / Carl-Orff-Saal

Premiere in Kiel (Schauspielhaus) : 8. Mai 2010

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑