Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: EINZELZIMMER von Amir Reza Koohestani im Schauspiel KölnUraufführung: EINZELZIMMER von Amir Reza Koohestani im Schauspiel KölnUraufführung:...

Uraufführung: EINZELZIMMER von Amir Reza Koohestani im Schauspiel Köln

Premiere am 17. November, 20.00 Uhr, in der Schlosserei.

Ein Selbstmordattentäter hat sechs Personen mit sich in den Tod gerissen, unter anderem seinen jüngeren Bruder und eine junge Frau.

Die Mutter des Attentäters wagt es nicht, ihren Sohn zu bestatten. Sie beschließt, seinen Körper vorerst bei sich zu Hause aufzubewahren.
"Einzelzimmer" ist eine Antigone-Adaption für das 21. Jahrhundert, eine schwarze Komödie und eine Dreiecks- Liebesgeschichte zwischen Gespenstern.

Der 1978 in Shiraz (Iran) geborene Autor und Regisseur Amir Reza Koohestani ist eines der großen jungen Talente in der internationalen Theaterszene. Mit seinem Stück "Dance on Glasses" wurde er zu mehreren internationalen Festivals eingeladen, in Deutschland 2002 zu Theater der Welt (Bonn). Einladungen nach Moskau und Paris folgten. 2005 hatte sein Stück "Amid the clouds", eine persisch-europäische Flüchtlingsgeschichte, in Brüssel beim Kunsten Festival des Arts Premiere. Das Stück war außerdem in Paris, Wien, Zürich, London und Hamburg zu sehen.
Mit "Einzelzimmer" entwickelt Amir Reza Koohestani für Schauspiel Köln erstmals ein Stück, das in deutscher Sprache uraufgeführt wird.

 

Inszenierung

<link http: www.buehnenkoeln.de buehnenlite schauspiellite pages personalia beslink-s>| Amir Reza Koohestani

Bühne und Kostüme

| Mitra Nadjmabadi

|

Dramaturgie

| Heike Frank

Licht

| Jürgen Kapitein
 

Die Mutter

<link http: www.buehnenkoeln.de buehnenlite schauspiellite pages personalia beslink-s>| Susanne Barth

Das Mädchen

<link http: www.buehnenkoeln.de buehnenlite schauspiellite pages personalia beslink-s>| Anja Herden

Johann

<link http: www.buehnenkoeln.de buehnenlite schauspiellite pages personalia beslink-s>| Janning Kahnert

David

<link http: www.buehnenkoeln.de buehnenlite schauspiellite pages personalia beslink-s>| Lukas Holzhau

Weitere Vorstellungen am: 21., 22. November; 7., 12. Dezember 2006

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑