Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: GETÜRKT von Jörg Menke-Peitzmeyer, Theter BonnUraufführung: GETÜRKT von Jörg Menke-Peitzmeyer, Theter BonnUraufführung: GETÜRKT...

Uraufführung: GETÜRKT von Jörg Menke-Peitzmeyer, Theter Bonn

Premiere am Mittwoch, 9. Januar 2013, 20 Uhr, Werkstatt. -----

Der 18-jährige Musa wird von der deutschen Ausländerbehörde aufgefordert, die Bundesrepublik Deutschland zu verlassen.

 

Bisher hatte Musa geglaubt, Libanese zu sein und mit seinen Eltern als kleines Kind aus den politischen Bürgerkriegswirren des Libanons nach Deutschland geflohen zu sein, wo die Familie politisches Asyl erhielt. Nach einer späteren Überprüfung durch die Polizei stellt sich jedoch heraus, dass die Familie die Umstände der Flucht und ihr Ursprungsland vorgetäuscht hatte. Sie sind nicht aus dem Libanon geflohen, sondern kamen in Hoffnung auf ein besseres Leben nach Deutschland aus einer entlegenen Gegend der Türkei, in der eine dem Libanesischen verwandte Sprache gesprochen wurde. Nachdem Musa die Volljährigkeit erreicht hat, wird er in die Türkei abgeschoben.

 

Inszenierung Marita Ragonese

 

Mit Elmira Rafizadeh, Fabienne Trüssel; Hans H. Diel, Dominik Graf, Sinan Hancili,

 

In Kooperation mit dem Theater BAAL novo – Theater über Grenzen

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑