Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: Hamlet … 12 musikdramatische Tableaux von Christian Jost, Komische Oper BerlinUraufführung: Hamlet … 12 musikdramatische Tableaux von Christian Jost,...Uraufführung: Hamlet … ...

Uraufführung: Hamlet … 12 musikdramatische Tableaux von Christian Jost, Komische Oper Berlin

Premiere 21. 6.2009, 19:00 Uhr

 

Eine surreale Reise ins Innere – die Geschichte eines Menschen, der auf dem langen Weg der Erkenntnis durch ein schockierendes Erlebnis aus allen Sicherheiten herausgetrieben und in das Chaos des Lebens geschleudert wird:

Hamlet an der Komischen Oper Berlin, inszeniert von Andreas Homoki, komponiert von Composer in Residence Christian Jost, befasst sich mit William Shakespeares Geschichte eines aus Machtgier geborenen Verbrechens und dessen blutiger Rache und provoziert eine tiefgreifende und erregende Reflexion über existenzielle Grundfragen unserer Kultur und des Menschseins.

 

Libretto vom Komponisten nach William Shakespeare … Auftragswerk der Komischen Oper Berlin

 

Musikalische Leitung ... Carl St. Clair …

Inszenierung ... Andreas Homoki …

Bühnenbild und Kostüme ... Wolfgang Gussmann …

Dramaturgie ... Werner Hintze

Chöre ... Robert Heimann …

Licht ... Franck Evin …

 

Mit … Stella Doufexis (Hamlet), Jens Larsen (Claudius), Gertrud Ottenthal (Gertrud), Karolina Andersson (Ophelia), Jürgen Sacher (Polonius), Caren van Oijen (Rosenkranz/1. Clown), Peter Renz (Güldenstern/2. Clown), Tom Erik Lie (Horatio), James Elliott (Laertes), Ernst Senff Chor Berlin (Geister), Orchester und Chorsolisten der Komischen Oper Berlin

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑