Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: Jules Verne, "20.000 Meilen unter den Meeren", Theater des Kindes in LinzUraufführung: Jules Verne, "20.000 Meilen unter den Meeren", Theater des...Uraufführung: Jules...

Uraufführung: Jules Verne, "20.000 Meilen unter den Meeren", Theater des Kindes in Linz

Premiere 25.06. 2009, 10:00 Uhr

 

Ein unterseeisches Abenteuer für alle ab 7 Jahren

von Markus Steinwender nach dem Roman von Jules Verne. Ein Klassiker der Weltliteratur erstmals für Kinder

Seit über 130 Jahren fasziniert Jules Vernes Geschichte von der unterseeischen Reise der Nautilus. Nun kommt sie erstmals als Theaterstück für Kinder ab 7 Jahren auf die Bühne.

 

20.000 Meilen an Bord der Nautilus, vom Pazifik über das Mittelmeer bis in den Atlantik vor der norwegischen Küste: Eine fantastische Reise in die Tiefen des Meeres. Professor Arronax, sein Diener Conseil und der Harpunier Ned Land erleben viele Abenteuer an Bord der Nautilus, dem Unterseeboot des rätselhaften Kapitän Nemo. Gemeinsam mit ihnen entdecken wir unterseeische Wälder, heben die unermesslichen Schätze des Meeres, besuchen das Reich der Korallen, wehren uns gegen Haie und Riesenkraken, begleiten Kapitän Nemos letzten Kampf und erleben seine Rache an seinem ärgsten Feind. „Ich bin der Unterdrückte, und dort ist der Unterdrücker! Durch ihn habe ich alles verloren, was mir lieb und teuer war: meine Heimat, meine Frau, meine Kinder, meine Eltern, einfach alles.“

 

Regie Markus Steinwender Spiel Harald Bodingbauer, Simone Neumayr, Thomas Schächl, Karin Verdorfer Musik Stefan Goetsch

 

Dauer: ca. 70 Min.

Theater des Kindes in Koproduktion mit Theaterfestival Schäxpir / Land OÖ

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑