Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Mutter Courage und ihre Hunde" (AT) ein Chorstück von Marta Górnicka im Staatstheater BraunschweigUraufführung: "Mutter Courage und ihre Hunde" (AT) ein Chorstück von Marta...Uraufführung: "Mutter...

Uraufführung: "Mutter Courage und ihre Hunde" (AT) ein Chorstück von Marta Górnicka im Staatstheater Braunschweig

Premiere am 25. September 2015 um 19.30 Uhr im Kleinen Haus. -----

Die polnische Regisseurin Marta Górnicka hat sich auf die Arbeit mit Sprechchören spezialisiert. Mit ihrer Arbeit konnte sie 2012 Jury und Publikum bei Fast Forward überzeugen. Als Gewinnern des Festivals kehrt sie nun nach Braunschweig zurück und erarbeitet mit einem Chor aus Ensemblemitgliedern sowie BürgerInnen der Stadt und Region eine neue Arbeit.

Ausgehend von Bertolt Brechts »Mutter Courage und ihre Kinder« fragt sie nach den Kriegen unserer Zeit. Zog Brechts Mutter Courage noch durch eine Kriegslandschaft, finden die Kriege heute außerhalb unserer Landesgrenzen statt, verändern unser Zusammenleben aber gleichermaßen.

 

Wir leben in einer Zuwanderungsgesellschaft und »der Islam gehört zu Deutschland« wie es Angela Merkel zuletzt festhielt. Aber wie viel Willkommenskultur praktizieren wir? Verschiedene Stimmen unserer Gesellschaft hat Marta Górnicka in ihrem Libretto gesammelt. Der Chor wird sie flüsternd, schreiend, singend und betend erklingen lassen.

 

Deutsch von Andreas Volk

 

Konzept, Libretto & Inszenierung Marta Górnicka

Komposition Wojtek Blecharz

Choreografie Anna Godowska

Dramaturgie Katrin Breschke

 

Mit Sandra Bezler, Anna Fagan, Nicola Feuerhahn, Jutta Finger, Pauline Kästner, Aleksandra Kuntze, Magdalene Lohmann, Brigitte Middlemiss, Klara-Felicitas Räthel, Anna Roskinski, Julia Schäfle, Mattias Schamberger, Undine Schönfeld, Waltraut Siemann, Martina Struppek, Maik Tessmann, Christophe Vetter, Andreas Vögler, Julia Weidner, Ingeborg Wender, Rika Weniger, Ulla Winter, Nadine Wolfarth

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑