Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Nekroplis – Die Stadt gehört uns!" - Folge 2 der LiveHörspielSerie Nekroplis von Bite Club am Theater St.Gallen Uraufführung: "Nekroplis – Die Stadt gehört uns!" - Folge 2 der... Uraufführung:...

Uraufführung: "Nekroplis – Die Stadt gehört uns!" - Folge 2 der LiveHörspielSerie Nekroplis von Bite Club am Theater St.Gallen

Premiere Donnerstag, 27. April 2017, 20 Uhr, Lokremise. -----

Das Sujet: Die Ausrottung der Menschheit durch eine globale Seuche in Gestalt von Zombies. Nach Folge 1 in Konstanz taucht das Virus nun am Theater St.Gallen auf und pflanzt sich systematisch fort, von Theater zu Theater, von Stadt zu Stadt.

Die Lokremise wird zu Radio Paranoia, dem Sender des durchgeknallten Radiomoderators Deejay Deeday. In seiner Call-in-Sendung gibt er allen, die an einer Paranoia oder einer anderen Angst leiden, die Chance, davon zu erzählen. Mehr als nur seltsam findet die Anruferin Dr. Wilma Wittek vom Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen den Fall eines augenscheinlich von einem Menschen gebissenen Hundes. Und sie wundert sich: Normalerweise beissen doch Hunde Menschen? Und warum ist dieser Hund auch noch mit dem Tollwut-Virus infiziert?

 

Im letzten Frühjahr war der Pilot der LiveHörSpielSerie in der leerstehenden Bäckerei Schwyter am St.Galler Marktplatz zu erleben. Regie bei der Produktion von der freien Gruppe theater konstellationen führte Jonas Knecht.

 

Nach Konstanz und St.Gallen wird sich das Virus am Theater Aachen ausbreiten – solange es nicht eingedämmt wird. LiveHörSpiel-Profi Eike Hannemann inszeniert alle drei Folgen.

 

Regie Eike Hannemann

Text Anita Augustin

Ausstattung Markus Karner

Dramaturgie Armin Breidenbach

 

Spiel Boglárka Horváth, Silvia Rhode, Kay Kysela,

Fabian Müller

 

Weitere Vorstellungstermine: 30. April und 11. Mai jeweils 20 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑