Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Ritt in die Sonne" - Ein Abend vom Ensemble und Samuel Weiss - Deutsches Schauspielhaus in HamburgUraufführung: "Ritt in die Sonne" - Ein Abend vom Ensemble und Samuel Weiss -...Uraufführung: "Ritt in...

Uraufführung: "Ritt in die Sonne" - Ein Abend vom Ensemble und Samuel Weiss - Deutsches Schauspielhaus in Hamburg

Premiere 20. April 2013, 20.30 Uhr / Spielfeld. -----

"Nach acht Jahren betreten wir ein letztes Mal unsere Bühne. Was wollen wir noch erzählen? Welche Fragen sollen wir noch beantworten, welche Lieben lieben, welche Leben leben und welche Tode sterben?

Wir wären gerne Helden. »Helden, die aus der Stille kommen, ein Problem lösen und dann wieder in der Stille verschwinden.« Ein letztes Mal. Danach werden wir nach Hause gehen, oder eben reiten. Unsere Pferde sind gesattelt und warten auf uns am Bühneneingang."

 

Ein Abend von Schauspielern über Schauspieler. Ein Abend von Schauspielern über ihr Theater. Ein Abend von Schauspielern über den Abschied. Ein Abend von Schauspielern über den Ritt in die Sonne. »Wir sind die, welche glauben, dass es immer weiter geht. Immer weiter nach vorn. Immer weiter nach oben. Nur der Flaum auf den Nüstern der Pferde fühlt sich so an, als hätte sich nichts verändert. Die samtene Atemfeuchte unserer Tiere, ein flüchtiger Halt in einem Strom finsterer Ungewissheit.« Samuel Weiss schreibt und inszeniert einen Western der besonderen Art und begeht damit zusammen mit seinen Ensemblekollegen den Abschied vom Deutschen Schauspielhaus in Hamburg.

 

Regie Samuel Weiss,

Bühne Ralph Zeger,

Kostüm Hannah Petersen,

Musik Jan Christof Scheibe,

Dramaturgie Kristina Ohmen.

 

Es spielen Marion Breckwoldt, Achim Buch, Katja Danowski, Marlen Diekhoff, Tim Grobe, Ute Hannig, Stefan Haschke, Markus John, Janning Kahnert, Juliane Koren, Hedi Kriegeskotte, Hanns Jörg Krumpholz, Irene Kugler, Julia Nachtmann, Henning Nöhren, Martin Pawlowsky, Michael Prelle, Julia Riedler, Stephan Schad, Erik Schäffler, Sandra Maria Schöner, Tristan Seith, Jürgen Uter, Maria Magdalena Wardzinska, Samuel Weiss, Martin Wißner, Sören Wunderlich.

 

Karten: Telefon 040.24 87 13 (Mo. Sa., 10 19 Uhr) oder online unter www.schauspielhaus.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑