Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "So machen’s alle" - Komödie mit Musik von Manuel Kressin und Olav Kröger - Theater&Philharmonie ThüringenUraufführung: "So machen’s alle" - Komödie mit Musik von Manuel Kressin und...Uraufführung: "So...

Uraufführung: "So machen’s alle" - Komödie mit Musik von Manuel Kressin und Olav Kröger - Theater&Philharmonie Thüringen

Premiere Pfingstsonntag, 4. Juni 2017, 21 Uhr, open air Vorplatz Bühne am Park Gera. ----

Oh, wie sind sie verliebt, die beiden Herren Ferrando und Guglielmo! Bis über beide Ohren schwärmen sie für ihre Verlobten Dorabella und Fiordiligi, und natürlich verehren auch die Damen ihre Männer abgöttisch, sind sie doch attraktiv und schnittig ohnegleichen – eine Liebe, die scheinbar ewig hält!

 

Das aber kann und will Don Alfonso, der Freund der beiden Männer, nicht glauben. Der weitgereiste Philosoph weiß, dass die Liebe ein flüchtiger Geselle ist, und zweifelt an der Treue der Frauen. Um das zu beweisen, schlägt er eine Wette vor: Die Männer sollen vorgeben, in den Krieg ziehen zu müssen, um dann, in Verkleidung, der jeweils anderen Braut den Hof zu machen. Wenn sie das Spiel gewinnen, gehen die Kosten der Doppelhochzeit auf Alfonsos Rechnung. Da der Preis lohnt, willigen die beiden Verliebten ein. Die Maskerade der Herren trifft bei ihren Damen zuerst auf allerhöchsten Widerstand und so scheint die Wette beinahe gewonnen, als ein unvorhergesehener Kuss alle Pläne ins Schleudern bringt. Schnell entsteht ein turbulentes Wirrwarr, in welchem die große, wahre Liebe jedem und jeder immer wieder aufs Neue begegnet.

 

Basierend auf dem Libretto von Mozarts Oper Così fan tutte entwickeln Manuel Kressin und Olav Kröger eine Komödie mit Musik für die lauen Sommernächte. Musikalisch begleitet eine Liveband das Spektakel mit Kompositionen, die nicht nur an Mozarts Oper, sondern vor allem an die eingängigen Rhythmen der 1950er Jahre erinnern.

 

InszenierungBernhard Stengele

Musikalische LeitungOlav Kröger

AusstattungMarianne Hollenstein*

DramaturgieSvea Haugwitz

 

Besetzung

FiordiligiAnne Diemer

DorabellaN. N.

DespinaMechthild Scrobanita

FerrandoThorsten Dara

GuglielmoManuel Struffolino

Don AlfonsoUlrich Milde

MusikerOlav Kröger

Gelato Band *

 

* als Gast

 

Weitere Vorstellungen: 5., 9., 10., 11., 16., 17., 18. u. 30. Juni 20 bzw. 21 Uhr,

letzte Vorstellung am 2. Juli 20 Uhr

 

Jeweils am Tag der Vorstellung wird bei ungewissem Wetter um 18 Uhr entschieden, ob open air auf dem Vorplatz der Bühne am Park gespielt werden kann oder ob die Aufführung in die Bühne am Park verlegt wird.

 

Karten für 16,- Euro auf jedem Platz sind an der Theaterkasse erhältlich, telefonische Reservierungen unter0365-8279105, online buchen unter www.tpthueringen.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑