Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Tangonacht plus… ", Ballettabend von Robert North, Theater Krefeld und Mönchengladbach Uraufführung: "Tangonacht plus… ", Ballettabend von Robert North, Theater...Uraufführung:...

Uraufführung: "Tangonacht plus… ", Ballettabend von Robert North, Theater Krefeld und Mönchengladbach

Premiere: 24. Januar 2015, 20 Uhr, Theater Krefeld. -----

Für seinen neuen Ballettabend wählt Robert North traditionelle Musik verschiedener Länder, wobei Argentinien und Tangomusik von Astor Piazzolla den inhaltlichen Schwerpunkt bilden. „Wir tanzen Tango, weil wir Geheimnisse haben“ – dieses Zitat trifft auch auf Robert North’ Handlungsballett Stunde Null zu, das eine dramatische Dreiecksgeschichte um Liebe, Leidenschaft und Eifersucht erzählt:

Eine Frau hat eine heimliche Liebesbeziehung mit dem Bruder ihres Ehemannes. Als der Ehemann

diese Liaison entdeckt, kommt es zur Auseinandersetzung auf Leben und Tod…

 

Als ‚Entrée’ zu diesem Tanzdrama sind Schottische Tänze zu erleben, eine reizvolle Choreografie in

typischen Formationen und Kostümen, wobei auch der Klang des Dudelsacks nicht fehlt.

 

Und wieder eine Uraufführung: Angeregt durch Marc Chagall, dessen Kunst auch durch seine russisch-jüdische Herkunft geprägt ist, komponiert André Parfenov eine Chagall-Fantasie für Klavier, Klarinette und Violine, die am Abend live erklingen wird. Zu dieser Musik erweckt Robert North Figuren und Motive von Chagall zu tänzerischem Leben.

 

Choreografie: Robert North

Choreografieassistenz: Sheri Cook

Bühne: Robert North und Udo Hesse

Kostüme: Catherine Garnier, Robert North

Dramaturgie: Regina Härtling

 

Es tanzen: Karine Andrei-Sutter, Irene van Dijk, Victoria Hay, Teresa Levrini, Cecile Medour, Yasuko Mogi, Zinnia Nomura, Polina Petkova, Elisa Rossignoli, Amelia Seth; Marco Antonio, Alessandro Borghesani, Paolo Franco, Abine Leao Ka, Takashi Kondo, Giuseppe Lazzara, Raphael Peter, Luca Ponti, Fabio Toraldo, Jorge Yen

 

Am Flügel: André Parfenov,

Klarinette: Reinhard Groll / Jens Singer,

Violine: N.N.

 

Weitere Termine: 27.1., 1.2. (16 Uhr), 6.3., 12.4., 1.5., 14.5., 6.6. (18 Uhr), 24.6. - Soweit nicht anders angegeben, beginnen alle Vorstellungen um 19.30 Uhr.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑