Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Tell the truth" von Marcel Luxinger im Theater BaselUraufführung: "Tell the truth" von Marcel Luxinger im Theater BaselUraufführung: "Tell the...

Uraufführung: "Tell the truth" von Marcel Luxinger im Theater Basel

Ein Voralpen-Heldenstoff

Premiere am 11. September 2009, 20.00 Uhr — Schauspielhaus

 

«Ertragen muss man, was der Himmel sendet.» Oder: «Ein wahrer Schütze hilft sich selbst.» Sagte Wilhelm Tell. 250 Jahre später kommt es nun aus neuem Munde.

Aber braucht die Schweiz überhaupt einen neuen Helden? Und wer ist eigentlich Stella von Wille? Wer steckt hinter ihr? Ist ihr visionäres Programm der Weg zurück in ein verlorenes Paradies?

 

Fragen über Fragen, die unter den Nägeln brennen, wenn aus dem Nichts eine

mysteriöse Frau auftaucht und die Politik durcheinander wirbelt. Ausgerechnet in

einem Land, das sich bisher durch seine Stabilität ausgezeichnet hat. Doch ob Stella von Wille in Wirklichkeit die ist, die sie zu sein vorgibt, oder ob es nicht viel eher ihr Publikum ist, das sie zu jener Figur macht – das muss jeder für sich beantworten.

 

Das Theater Basel hat den jungen Schweizer Autor Marcel Luxinger gebeten, einen grossen Mythos in die Gegenwart fortzuschreiben. Wie geht man um mit einem Stück Heimat?

 

Regie: Ronny Jakubaschk

Bühne: Tom Musch

Kostüme: Friederike Donath/Eva Swoboda

Video: Peer Engelbracht/Sebastian Pircher

Musik: Johannes Hofmann

Dramaturgie: Martin Wigger

 

Mit: Hanna Eichel, Dirk Glodde, Claudia Jahn, Benjamin Kempf, Katka Kurze, Barbara Lotzmann,

Lorenz Nufer

 

Weitere Termine: Mo 14.9., Di 15.9., Fr 18.9., Sa 19.9., Fr 25.9., jeweils um 20.00 Uhr

So 27.9. um 19.00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑