Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Unser Eintracht" im Staatstheater BraunschweigUraufführung: "Unser Eintracht" im Staatstheater BraunschweigUraufführung: "Unser...

Uraufführung: "Unser Eintracht" im Staatstheater Braunschweig

Premiere: am 13. August 09, 20:00 Uhr im Kleinen Haus (Magnitorwall 18)

Ein musikalisches Trainingslager für die Braunschweiger Seele

von Peter Schanz und Christian Eitner

 

Ein Theaterabend wie ein gefühlter Champions League-Gewinn:

Eintracht Braunschweig, der deutsche Fußballmeister von 1967, ist zwar in den letzten Jahren nicht mehr in der höchsten Spielklasse präsent gewesen, zieht aber zu Hause und in der Region noch immer allwöchentlich Tausende zu den Spielen der derzeit Dritten Liga in das Stadion an der Hamburger Straße. Die Eintracht-Fans sind ein in Fußballdeutschland anerkanntes Phänomen: Ihre Unerschütterlichkeit und ihre Treue sind sprichwörtlich, ihre Leidensbereitschaft mittlerweile ebenfalls ...

 

Der Autor Peter Schanz und Christian Eitner von der Jazzkantine haben sich ihre leidgeprüfte Fußballseele aus dem gebeutelten Herzen geschrieben und verwandeln für den Theatersommer des Staatstheaters Braunschweig das Kleine Haus in eine Fußball-Arena – nicht nur für die Fans von Eintracht Braunschweig.

 

Unterstützt werden Sie von Jazzkantinen-Frontmann Cappuccino, der in dem neuen Album »Hell‘s Kitchen« u. a. mit einer sehr rockigen Version von »Iron Horse« zu hören ist.

 

Des Weiteren wirken mit: Dagmar Bernhard, Michel Begeame, Dirk Lange, Louie und die »Unser Eintracht«-Elf.

 

JAZZKANTINE: Tom Bennecke, Christian Eitner, Jan Heie Erchinger, Andi Lindner und Christian Winninghoff

 

Inszenierung: Peter Schanz – Musikalische Leitung: Christian Eitner – Bühne: SG Concordia – Kostüme: Eva Maria Huke

Choreografie: Katja Buhl

 

Vorstellungen: 14.8., 15.8. (jeweils 20:00 Uhr) und 16.8. (19:00 Uhr)

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑