Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "verpiss dich gewiss" von Hartmut Musewald im Schauspiel EssenUraufführung: "verpiss dich gewiss" von Hartmut Musewald im Schauspiel EssenUraufführung: "verpiss...

Uraufführung: "verpiss dich gewiss" von Hartmut Musewald im Schauspiel Essen

Premiere: 5. April 2013, 19:00 Uhr, Casa. -----

Das Siegerstück der Essener Autorentage „Stück auf!“ 2012. Godehard plagt sein „scheiss gewiss“. Dabei hat er jetzt alles erreicht, woran er schon nicht mehr zu glauben wagte: Sein Chef Herbert hat ihn nach langjähriger Arbeitslosigkeit und unterbezahlter Leiharbeit in einem seiner Wurstbratwagen fest angestellt und will ausgerechnet ihn zum Geschäftsführer machen.

 

Auch die Zeiten der sexuellen Frustration sind vorbei, denn seine Ilse, weder hübsch noch besonders helle, dafür aber willig, gibt sich Godehard bedingungslos hin.

 

Alles scheint perfekt, wäre da nicht Herberts Spezialbehandlung seiner gammeligen Rohbratwürste, die Godehard zufällig beobachtet. Herbert beteuert den gesunden Nutzen der Arsenlauge für die werten Kunden, doch Godehard traut den Würsten nicht. Sein Gewissen plagt ihn! Hin- und hergerissen zwischen der Vorstellung von wurstbedingten Leichenbergen und seinem neu erreichten Lebensstandard. Einerseits will er nicht schuldig werden, andererseits will er aber auch sein neues Leben nicht aufgeben.

 

Schwiegermutter Else, Chef Herbert und dessen ebenfalls überaus willige Gattin Carmen üben Druck aus, denn „geschäft ist geschäft und ehrlich ist ehrlich“. Während die anderen ausgelassen Godehards Beförderung feiern, geht sein Kampf mit dem nicht ruhen wollenden „Gewiss“ weiter und endet tatsächlich mit einer Leiche – sogar ganz ohne Wurstverzehr …

 

Das Stück „verpiss dich gewiss“ von Hartmut Musewald gewann 2012 die ersten Essener Autorentage „Stück auf!“. Zur Spielzeit 2011/2012 hatte das Schauspiel Essen Autoren dazu aufgerufen, unter dem Motto „Widerstehen!” neue Theaterstücke einzusenden. Knapp 170 Texte wurden eingereicht. Die fünfköpfige Fachjury kürte damals „verpiss dich gewiss” zum Siegerstück und Hartmut Musewald gewann somit erstmals den Autorenpreis der Stadt Essen, gefördert von der Sparkasse Essen, in Höhe von € 5.000 sowie die Inszenierung seines Stücks in dieser Spielzeit. Am 5. April eröffnet diese Uraufführung das diesjährige Autorenfestival.

 

Hartmut Musewald war lange Zeit als Journalist in einer Lokalredaktion und später als Pressefotograf tätig. Parallel dazu begeisterte er sich fürs Schreiben. Vorwiegend verfasste er Prosatexte, später Entwürfe für Theaterstücke sowie Filmfragmente. Es folgten drei Krimis und mehrere Theaterstücke. „verpiss dich gewiss” basiert auf einem von Musewald selbst verfassten Krimi und wurde von ihm eigens für die Autorentage „Stück auf!” für die Bühne adaptiert. Musewald lebt in Schwerin.

 

Inszenierung: Matthias Kaschig;

Ausstattung: Jürgen Höth;

Musik: Tobias Vethake;

Dramaturgie: Judith Heese.

 

Es spielen: Armin Dillenberger, Floriane Kleinpaß, Ines Krug, Jens Ochlast, Lisa Jopt.

 

Kartenvorverkauf: TicketCenter der Theater und Philharmonie Essen,

Tel.: 0201/81 22-200, oder unter tickets@theater-essen.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑