Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung von MS Schrittmacher: GOLD® - Ein Stück über den Virus Gier - in BerlinUraufführung von MS Schrittmacher: GOLD® - Ein Stück über den Virus Gier - in...Uraufführung von MS...

Uraufführung von MS Schrittmacher: GOLD® - Ein Stück über den Virus Gier - in Berlin

Premiere 06. NOV 2013 I 20.30 Uhr, EDEN***** Breite Straße 43, Berlin / Pankow. -----

Krisen gab es immer, sie kommen und gehen, aber sie verändern auch jedes Mal gesellschaftliche Zusammenhänge. So auch unser Denken und Handeln. Die Weltwirtschaftskrise, die Ölkrise, die aktuelle Krise… Wo liegt die Ursache für dieses Perpetuum Mobile der Krise?

Die neue MS Schrittmacher Produktion GOLD® befasst sich mit der Gier nach Gold und somit Macht und Reichtum. Dabei verdeutlicht MS Schrittmacher, dass Gier das Einzigartige ist – nicht die Krise. Eine Gier, trotz ständig wechselnder Gesichter, nach dem ewig selben Prinzip.

GOLD® setzt sich auf die Fährte von Gier und Verführung.

 

Das Gieren nach Gold beschleunigt uns und unsere Zeit. Die Spirale der Gier dreht sich immer schneller, stürzt die Ordnung ins Chaos und zieht uns in ihren Bann. Mit ihrem Sinn für das Tragische im Komischen und das Komische im Tragischen untersucht die Kompanie die unheilvollen Auswirkungen des Virus Gier auf menschliches Miteinander und gesellschaftliche Systeme.

 

Choreographie: Martin Stiefermann

 

In Zusammenarbeit mit den Tänzern: Antje Rose, Brit Rodemund, Jessica Kammer-Georg, Jorge Morro, Nicky Vanoppen

 

Künstlerische Mitarbeit: Efrat Stempler

Dramaturgie/Text: Hartmut Schrewe

Musik: Sir Henry

Ausstattung: Cordelia Matthes

Licht: Thorsten König

Produktionsleitung: Matthias Püschner

Technik: Fabian Bleisch

Hospitanz: Inke Burmeister, Carolin Meyer, Frederike Bliese

Eine Produktion der MS Schrittmacher

Produziert im DOCK11 EDEN*****

 

Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin –

Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten

Unterstützt von Lichtblick, DINAMIX und Berliner Fenster

Präsentiert von Kulturradio vom rbb

Weitere Informationen unter: www.msschrittmacher.de

 

Weitere Vorstellungen:

8.-10. & 13.-16. NOV 2013

jeweils um 20.30 Uhr

Wiederaufnahme: Frühjahr

2014

 

Tickets unter 01805 700 733*

oder unter www.reservix.de

Reservierungen auch unter

030/35120312 oder

ticket@dock11-berlin.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑