Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUUNG: "Auszeit!" Ein musikalischer Seelenritt - Pilgern bis ans Ende der Welt von Walter Kiesbauer / Kai Wolters, Rheinisches Landestheater NeussURAUFFÜHRUUNG: "Auszeit!" Ein musikalischer Seelenritt - Pilgern bis ans Ende...URAUFFÜHRUUNG:...

URAUFFÜHRUUNG: "Auszeit!" Ein musikalischer Seelenritt - Pilgern bis ans Ende der Welt von Walter Kiesbauer / Kai Wolters, Rheinisches Landestheater Neuss

Premiere am 28. September 2012, 20.00 Uhr, Schauspielhaus, -----

Angetrieben von der Lust am Abenteuer und der Sehnsucht nach Veränderung begegnen sich auf dem Pilgerpfad Menschen, die sich sonst vielleicht nie getroffen hätten. Unterschiedliche Beweggründe und

Erwartungshaltungen prallen aufeinander. Doch was verbirgt sich hinter der Suche nach Erkenntnis?

Die Pilger erleben auf dem Weg zu ihrem Selbst Haarsträubendes, Erheiterndes und Trostloses. Lange Märsche, schwere Rucksäcke und anstrengende Weggefährten zehren an den Nerven. Glücksgefühle und völlige Erschöpfung gehen miteinander einher. Der Weg ist lang und die Frage ist: Schaffen sie den Weg, oder schafft er sie?

 

In AUSZEIT! wird die Kraft der Musik dazu beitragen, die Gefühls-, Körper- und Seelenzustände der Wanderer pointiert zum Ausdruck zu bringen. Dafür schöpft das Autorenteam aus einem reichhaltigen Vorrat von mehr oder weniger bekanntem Liedgut, neu arrangiert und bearbeitet. Mit Titeln aus dem Repertoire der Pet Shop Boys über Evergreens von Nancy Sinatra und Rap-Songs der Fantastischen Vier bis zu aktuellen Titeln wie Tim Bendzkos „Nur noch kurz die Welt

retten“ wird die Läuterung erleichtert.

 

Inszenierung: Walter Kiesbauer,

Produktionsbetreuung: Kai Wolters,

Bühne/Kostüme: Anne Brüssel,

Musik: Walter Kiesbauer,

Dramaturgie: Alexandra Jacob

 

Mit: Rainer Scharenberg (Hans Jürgen, der Manager), Claudia Felix (Cécile, die Journalistin, André Felgenhauer (Max, der Lehrer), Linda Riebau (Ursel, die Frau des Lehrers / Herbergsmutter), Richard Erben (Jimmy, der Checker), Emilia Haag (Penelope, die Heilpraktikerin), Katharina Dalichau (Irmgard,

Langzeitstudentin), Gabriel Rodríguez (Jakob, der Ur-Pilger / Herbergsvater)

 

Weitere Vorstellungen im Schauspielhaus:

Sa, 29.09.2012, 20.00 Uhr

So, 21. 10.2012, 18.00 Uhr

Mo, 22.10.2012, 20.00 Uhr

Do, 25.10.2012, 20.00 Uhr

Mi, 21.11.2012, 20.00 Uhr

Di, 18.12.2012, 20.00 Uhr

Fr, 18.01.2013, 20.00 Uhr

So, 27.01.2013, 14.00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑