Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Vermummte" von Ilan Hatsor im Theater der Altmark Stendal"Vermummte" von Ilan Hatsor im Theater der Altmark Stendal"Vermummte" von Ilan...

"Vermummte" von Ilan Hatsor im Theater der Altmark Stendal

Premiere im Rahmen der 12. Landesbühnentage am 14. März 2007, 10.00 Uhr, Rangfoyer TdA.

 

1990 in einem Dorf in Samaria: Die Brüder, Khaled, 17 Jahre, Na'im, 30 Jahre, und Da'du, 35 Jahre, treffen sich nach einiger Zeit erstmals wieder. Na'im und Khaled sind Mitglieder des Aufstandskomitees der Intifada.

 Dem Ältesten wird Verrat vorgeworfen; nun will Na'im ihn befragen bevor das Komitee dies tun wird. Einiges unerwartetes kommt ans Tageslicht.
Der in Haifa geborenen Autor Ilan Hatsor studierte nach seinem Militärdienst Regie und Drama writing in Tel Aviv. "Vermummte" bekräftigt die Friedensanbahnungen im Nahen Osten und erhellen zugleich die Hintergründe des längst nicht gelösten Konflikts. Das Stück fand seine Uraufführung in Tel Aviv. Er gab auf einer israelischen Bühne den Sorgen, Nöten und Gedankengängen von drei Palästinensern Raum.


Inszenierung : Andrea Udl
Bühne und Kostüme : Dirk Steffen Göpfert mit :
Andreas Schirra [Da'ud]
Patrick Schnicke [Khaled]
Marco Wohlwend [Na'im]


Nächste Aufführungsdaten :
22.03.2007 | 19:30 Uhr
31.03.2007 | 19:30 Uhr
27.04.2007 | 19:30 Uhr
03.05.2007 | 19:30 Uhr
10.05.2007 | 19:30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑