Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Volkstheater Rostock: Ragtime - Varieté der Illusionen - Tanztheater von Bronislav RoznosVolkstheater Rostock: Ragtime - Varieté der Illusionen - Tanztheater von...Volkstheater Rostock:...

Volkstheater Rostock: Ragtime - Varieté der Illusionen - Tanztheater von Bronislav Roznos

Premiere: Samstag, 03. Juli, 20:00 Uhr, Halle 207 der ehe-maligen Neptunwerft

 

Das TanzTheater Bronislav Roznos zeigt den Zuschauern die emotionalen zwischenmenschlichen Beziehungen innerhalb einer Compagnie auf.

Schauen Sie in das Innenleben eines Varieté-Ensembles, um die reale Welt der Tänzer zu betrachten. Folgen Sie ihnen auf die Bühne der Illusionen. Die für die Zuschauer erzeugte Illusion ist für die Darsteller eine harte Realität. Manche rea-le Situation wiederum erscheint als beklemmende Illusion. Sie erleben eine zwi-schen diesen beiden Ebenen schwankende, spannungsgeladene Ragtime-Show.

 

Musikalisch orientieren sich die Shownummen an den 20iger und 30iger Jahren (Scott Joplin, Rufus Wainwright, Ondrej Havelka u.a.)

 

Regie und Choreographie: Bronislav Roznos

Bühne: Andrea Eisensee/ Kostüme: Robert Schrag

 

Es tanzen: Linda Kuhn, Natalie Brockmann, Chika Kaneko, Teresa Forstreuter, Hung-Wen Chen, Josef Dvorák, Krzysztof Gradzki, Enkhzorig Narmandakh, Clemens Soenen und Bronislav Roznos

 

Weitere Vorstellungen: 11./ 15./ 20./ 25./ 28. Juli // 05./ 07./ 12./ 14. August // 02./ 03. September, jeweils um 20:00 Uhr

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑