Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
VolXbühne, Ensemble der Generationen am Theater an der Ruhr in Mülheim an der Ruhr: POLIS – das WEEKEND Happening ...VolXbühne, Ensemble der Generationen am Theater an der Ruhr in Mülheim an der...VolXbühne, Ensemble der...

VolXbühne, Ensemble der Generationen am Theater an der Ruhr in Mülheim an der Ruhr: POLIS – das WEEKEND Happening ...

03. & 04. September 2021, 18 bis 21.30 Uhr, Löhberg 6, Innenstadt

Ein Wochenende in einem leerstehenden Ladenlokal mitten in der City, Löhberg 6. Das WEEKEND Happening ist ein Begleitprogramm zur Premiere des Stückes POLIS - Die Stimmen der Stadt, das am 21. Oktober in der VolXbühne, Ensemble am Theater an der Ruhr, gespielt wird. Das Thema heißt:

 

Copyright: S. Tost, Laden Löhberg

Identitätswandel unserer Städte an Rhein und Ruhr.
Mit Musik, Vorträgen, einer VR-Installation und einer Ausstellung von "Stadtgesichte" gibt es an beiden Tagen ein unterschiedliches, spannendes und informatives Programm. Gäste können zu den Öffnungszeiten einfach hereinkommen und dabei sein, Anmeldungen sind nicht notwendig.

Die dann gültigen Corona-AHA-Regeln und eine Nachverfolgbarkeit werden natürlich beachtet. Wir Mit QR-Codes der LUCA und der Corona-Warn-App und mit Listen, falls keine Möglichkeit zum scannen der Codes bestehen sollte. Zugelassen sind die 3G's.

Programm: Freitag, 3. September

Um 18 Uhr beginnt die fortlaufende VR-Installation über untergehende Orte / verstummende Stimmen. Dafür werdenh VR-Brillen bereit gehalten, die unmittelbar zu Orten führen, die der Video Künstler Valery Lisac (Köln) gedreht hat.
Die Ausstellung "Stadtgesichte" mit Zeichnungen von Monika Odenthal ist an beiden Tagen zu sehen.
Um 19.30 kommt Krazy, Singer & Songwriterin, die neue Stadtsongs mitbringt.
Von 20 bis 21 Uhr gibt es einen Vortrag zum Identitätswandel der Städte. Zum Abschluss um 21 Uhr wird Krazy noch einmal singen.

Programm: Samstag, 4. September
16 bis 21.30 Uhr

Der  Samstag startet mit der VR-Installation und der Ausstellung "Stadtgesichte" und Krazy mit Stadtsongs um 16 Uhr.
Um 19.30 Uhr wird Dr. Anke Strüver (Institut für Geographie und Raumforschung an der Universität Graz, Österreich) erwartet, die fachkundig über Strukturwandel der Städte und Auswirkungen berichten wird.
Zum Abschluss des WEEKEND Happenings findet ein Konzert „POLI(S) SOUND SCAPE“ mit Emily Wittbrodt (Cello), Peter Eisold (Percussion, Electronics & Objekte) und Stefan ST. Kirchoff (Gitarre & Electronics), statt.

Laden Löhberg
DER ORT:
Löhberg 6, Innenstadt

Mit großer Unterstützung der City-Managerin der Stadt Mülheim, Gesa Delija, ist es gelungen, diesen tollen Leerstand (vormals Eyes & More) mitten in der Fußgängerzone für ein Wochenende zu nutzen.

Parkmöglichkeiten:
Parkplatz Rathausmarkt, Bahnstraße 14. Tiefgarage Schloßstraße (Forum) Eppinghoferstraße. Parkhaus Berliner Platz 1.
U-Bahn und Bus: Haltestelle Stadtmitte. Von allen Möglichkeiten liegt der Laden wenige Fußminuten entfernt.

Telefon: 0208 43 96 29 10
Kartentelefon: 0208 43 96 29 11

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑