Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
VOR DEM RUHESTAND in KonstanzVOR DEM RUHESTAND in KonstanzVOR DEM RUHESTAND in...

VOR DEM RUHESTAND in Konstanz

Eine Komödie von deutscher Seele von Thomas Bernhard

Premiere: Mittwoch, 22. März 2006 im Stadttheater

Kaum jemand hat seinen Blick so genüsslich in die Abgründe deutscher Seele gelenkt wie der Österreicher Thomas Bernhard.

VOR DEM RUHESTAND spielt am 7. Oktober. Die Schwestern Vera und Clara erwarten ihren Bruder, den Gerichtspräsidenten Rudolf Höller. Wie jedes Jahr bereitet Vera eine kleine Zeremonie vor, vollzieht die gleichen Handgriffe, wird von der gleichen heiteren Nervosität gepackt. Wie jedes Jahr an Himmlers Geburtstag wird auch an diesem Rudolf Höller seinen Anzug gegen seine SS-Uniform austauschen, um mit seinen Schwestern bei Sekt und Beethoven in die

Vergangenheit einzutauchen. Ein grotesker Alptraum beginnt...

Benjamin Henrichs schrieb 1979 anlässlich der Uraufführung durch Claus Peymann in Stuttgart in DIE ZEIT: „VOR DEM RUHESTAND ist Thomas Bernhards kompliziertestes, sein unheimlichstes, sein bestes Stück. Wer nur das Skandalöse darin sieht (die politischen Anspielungen und Witze), hat die Pointen begriffen, das Stück aber nicht."

 

INSZENIERUNG: deborah epstein – BÜHNENBILD UND KOSTÜME: florian

barth – MIT: maria falkenhagen, gertrud kohl; frank

lettenewitsch

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑