Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Vor dem Ruhestand" von Thomas Bernhard im Residenztheater München"Vor dem Ruhestand" von Thomas Bernhard im Residenztheater München"Vor dem Ruhestand" von...

"Vor dem Ruhestand" von Thomas Bernhard im Residenztheater München

Premiere Sa 30. Apr 16, 19:30 Uhr. -----

Es gibt Grund zu feiern. Nicht nur begehen Rudolf Höllerer und seine beiden Schwestern an diesem 7. Oktober wie jedes Jahr den Geburtstag des SS-Führers Heinrich Himmler – es ist Höllerer als Landtagsabgeordnetem darüber hinaus gelungen, den Bau einer Chemiefabrik vor der eigenen Haustür zu verhindern.

Vera, mit Rudolf in inzestuöser Notgemeinschaft verbunden, und Clara, die an Rollstuhl und Familiengefängnis gefesselte „Sozialistin“, bereiten ihrem Bruder einen monströs vergangenheitsseligen Geburtstagsspuk.

 

In Thomas Bernhards Stück von 1979 wird den ewigen Nazis eine Mischung aus Umweltschutz, Antikapitalismus, Amerikafeindlichkeit und Herrenmenschentum abgelauscht, die heute wieder von bizarrer Aktualität ist. Einzig die im Stücktitel mitschwingende Hoffnung, man könne eine Generation von Mittätern noch "vor dem Ruhestand" belangen, weicht heute der Einsicht, dass sich Teile ihrer menschenverachtenden Ideologie als dauerhaft untot erweisen. Der Humor dieser "Komödie von deutscher Seele" ist bitterer geworden.

Residenztheater

 

Regie Tina Lanik

Bühne Maximilian Lindner

Kostüme Johanna Hlawica

Licht Tobias Löffler

Dramaturgie Sebastian Huber

 

mit

 

Götz Schulte Rudolf Höller

Charlotte Schwab Clara

Gundi Ellert Vera

 

Fr 06. Mai 16, 20:00 Uhr

Sa 21. Mai 16, 20:00 Uhr

Di 31. Mai 16, 20:00 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑