Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Vorweihnachtszeit im Schauspielhaus DüsseldorfVorweihnachtszeit im Schauspielhaus DüsseldorfVorweihnachtszeit im...

Vorweihnachtszeit im Schauspielhaus Düsseldorf

Am 2., 9., 16. und 23. Dezember, jeweils von 16 bis 17 Uhr.

Adventszeit, das heißt für viele: lange Ladenöffnungszeiten, überfüllte Innenstädte, Einkaufs-stress, quengelnde Kinder, genervte Erwachsene. Dem möchte das Düsseldorfer Schauspielhaus die Tradition entgegensetzen, in der Vorweihnachtszeit zu singen um so das kulturelle Liedgut zu beleben, und lädt alle Theaterfreunde ab 3 Jahren zum Adventssingen ein.

Jeden Samstag im Dezember verwandelt sich das Foyer des Schauspielhauses von 16.00 bis 17.00 Uhr in eine weihnachtliche Oase: Generalintendantin Amélie Niermeyer und die Schauspieler Bastian Sierich und Laina Schwarz, die zur Zeit als Düsseldorfer Weihnachtsengel die ganze Stadt verzaubert, üben mit den kleinen und großen Zuschauern Weihnachtslieder. Begleitet werden sie dabei von dem Musikalischen Leiter des Schauspielhauses Klaus-Lothar Peters, der jeden Samstag einen Gast als Unterstützung mitbringt: Am 2. Dezember spielt Cornelius Borgolte Klarinette und stellt den Besuchern sein Instrument vor. Welche Töne sich einer Geige entlocken lassen, erfahren die Kinder am 9. Dezember vom Soloviolinisten Roland Faber, Mitglied der Düsseldorfer Symphoniker. Am 16. Dezember ist Opernsänger James Martin zu Gast, der nicht nur mit den Gästen singt, sondern auch von der Weihnachtstradition in seinem Heimatland Australien berichtet.

 

 

In kleinen Verschnaufpausen zwischen den Liedern stimmen Laina Schwarz und Bastian Sierich mit weihnachtlichen Geschichten auf die Adventssonntage ein. Außerdem wartet auf alle Kinder eine große Überraschung.

 

 

Eltern sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen und sich bei einem  Glühwein eine kleine Auszeit zu gönnen, oder sie können die Zeit nutzen, um ihre Weihnachtseinkäufe zu erledigen.

 

 

Am 2., 9., 16. und 23. Dezember, jeweils von 16 bis 17 Uhr. Karten zum Unkostenbeitrag von 1,- Euro sind unter Tel.: 0211 – 36 99 11 und an der Abendkasse erhältlich.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑