Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Was heisst hier Liebe 2.0" im Sandkorn-Theater Karlsruhe "Was heisst hier Liebe 2.0" im Sandkorn-Theater Karlsruhe "Was heisst hier Liebe...

"Was heisst hier Liebe 2.0" im Sandkorn-Theater Karlsruhe

Premiere 02. Mai 2012, 19.00 Uhr im Sandkorn-Fabriktheater. -----

Paul & Paula verlieben sich. Man kennt sich über Facebook und vom Schulhof. Doch auch in Online-Zeiten ist es nicht leichter geworden an- und ranzukommen. Fleischbeschau im Internet und retuschierte Coverfotos entlasten das Ego nicht gerade, wenn die Pickel als zu groß oder der Pimmel als zu klein empfunden werden.

 

Wie „es“ geht, weiß ja jeder – theoretisch wenigstens, aber was, wenn der Praxistest naht? Paul und Paula gehen aufs Ganze und das Publikum begleitet die beiden: von der ersten Begegnung, über den ersten Kuss, das erste Petting, den ersten Krach bis hin zum ersten Mal.

 

Ohne jede Peinlichkeit, geht es mit viel Lust an der Lust um alle Basics von Liebe & Sexualität, auch um Verhütung, Geschlechtskrankheiten, Onanie, Homosexualität und Coming Out. In aller Offenheit, mit viel Spaß und Einfühlungsvermögen werden Unsicherheiten, Probleme und Ängste rund um das Thema Liebe angesprochen und in Zeiten des Web 2.0 spielen auch soziale Netzwerke, Pornografie im Netz und Handy-Videos eine Rolle.

 

Unterstützt wird das junge Schauspielteam von der Pforzheimer Band „NOCH NE BAND“, die extra für dieses Theaterstück Songs auf You Tube einspielen wird.

In Zusammenarbeit mit pro familia Karlsruhe, der AIDS-Hilfe, dem Gesundheitsamt Pforzheim/Enzkreis und weiteren Einrichtungen wird diese neue Bearbeitung des Aufklärungs-Klassikers unter der Regie von Erik Rastetter gezeigt.

 

Der Jugendstück-Klassiker um Liebe & Sexualität kommt vollkommen neu bearbeitet von Erik Rastetter auf die Sandkorn-Bühne.

ab 14 Jahren

(Originalfassung von Helma Fehrmann, Jürgen Flügge und Holger Franke)

 

Es spielen Michelle Brubach, Jan Philip Keller, Markus Kern und Katharina Roczyn.

 

Do 03.05., Fr 04.05., Di 08.05., Mi 09.05., Mi 23.05., Do, 24.05. jew. 10.00 Uhr

 

Dieses Projekt wird gefördert vom Kulturbüro der Stadt Karlsruhe, vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und vom Gewinnsparverein Südwest e.V.

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑