Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Werner Schwab, Die Präsidentinnen im Landestheater St. PöltenWerner Schwab, Die Präsidentinnen im Landestheater St. PöltenWerner Schwab, Die...

Werner Schwab, Die Präsidentinnen im Landestheater St. Pölten

PREMIERE DO 18. 10. 07, 19.30 Uhr

 

Weil „das tägliche Leben eine kleine Unterhaltung braucht“, treffen sich Erna, Grete und das Mariedl um eine Papstmesse im Fernsehen anzuschauen.

Sie trinken ein paar Glaserln Wein und wollen ihre Geschichten und Träume erzählen, ihre Herzensangelegenheiten offen aussprechen, ihre bunt ausgemalten Zukunftswünsche und Sehnsüchte schildernd aus dem grauen Alltag ausbrechen… Humorvoll, beklemmend, grotesk und derb-komisch.

 

Werner Schwab (1958-1994) kam in Graz zur Welt. Nach dem Besuch der dortigen Kunstgewerbeschule besuchte er die Klasse von Bruno Gironcoli an der Akademie der Bildenden Künste in Wien. 1982 wurde sein Sohn Vinzenz geboren. Bis 1989 lebte der Autor in der Südoststeiermark und in Graz, danach in Graz und Wien. In der Silvesternacht 1993/94 starb er an Atemlähmung. Zu diesem Zeitpunkt war er einer der meist gespielten Gegenwartsdramatiker. Die Figuren aller seiner Stücke sind von einer umwerfend drastischen Komik.

Als „Die Präsidentinnen“1994 im Akademietheater herauskam, galt Werner Schwab als vor allem auch sprachlicher Avantgardist und Skandalautor. Heute ereilt ihn die gleiche posthume Anerkennung wie den Sprachkünstler Thomas Bernhard.

 

Nicht umsonst zählt Schwabs "Die Präsidentinnen" zu den meistgespielten Stücken. Die drei Frauenrollen zählen zu den Gustostückerln der Weltliteratur, denn Schwab hat unübertroffen genau und liebevoll vielschichtige Menschenportraits geschrieben, die an Bösartigkeit und Witz kaum zu überbieten sind. Drei verrückte „Heilige“ in einer unbändigen Sprachschlacht, wunderbar besetzt mit Brigitte Neumeister, Cornelia Köndgen und Dolores Schmidinger. Regie führt Dora Schneider, die in der letzten Spielzeit mit ihrer Inszenierung von Molières Komödie „Der Menschenfeind“ am Landestheater Niederösterreich einen großen Erfolg bei Presse und Publikum ernten konnte.

 

Mit Cornelia Köndgen, Brigitte Neumeister, Dolores Schmidinger

Regie Dora Schneider

Bühne Christian Weißenberger

Kostüme Aleksandra Kica

 

Vorstellungen

SA 10. 11. 07 19.30

MI 14. 11. 07 19.30**

DO 13. 12. 07 19.30*

FR 21. 12. 07 19.30

* 18.30 Einführungsgespräch

** danach Gespräch mit dem Ensemble

 

 

Information und Karten: Landestheater Niederösterreich, Rathausplatz 11, 3100 St. Pölten

T 02742/90 80 60 – 600 F 02742/90 80 60 – 601 karten@landestheater.net www.landestheater.net

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑