Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"West Side Story", Musical von Leonard Bernstein, Arthur Laurents & Stephen Sondheim in Passau"West Side Story", Musical von Leonard Bernstein, Arthur Laurents & Stephen..."West Side Story",...

"West Side Story", Musical von Leonard Bernstein, Arthur Laurents & Stephen Sondheim in Passau

Premiere am 22. November 2014 um 19.30 Uhr in der Dreiländerhalle in Passau. -----

Wenn ein Musical die ganze Geschichte des Genres geprägt hat, dann ist es Leonard Bernsteins Broadway-Erfolg West Side Story. Die Romeo- und Julia-Geschichte der 50er Jahre vereint in einer genialen Symbiose Oper, Schauspiel und Tanztheater.

 

Den einen Hit aus West Side Story gibt es nicht. Fast alle Nummern sind nach der Uraufführung zu unsterblichen Songs geworden, sei es Maria, Tonight, I Feel Pretty, Somewhere oder America. Oper, Jazz, Vaudeville und sogar Zwölftonmusik finden hier in einer einheitlichen Klangsprache zusammen und die Straßenkämpfe werden in spektakulären Tanzszenen ausgetragen. Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat das Landestheater Niederbayern diesen Klassiker auf seinen Spielplan gesetzt.

 

Es geht um nichts weniger als die großen Themen Liebe und Tod, die hier zwingend zusammengehören. Die Thematik ist zeitlos und erschreckend aktuell. Wem gehört die Straße, wem das Viertel, wem das Land? Denen, die zuerst da waren? Das jedenfalls denken die amerikanischen Jets, womit sich die puertoricanischen Sharks nicht abfinden wollen. Zwischen die Fronten geraten der Jet Tony und die Schwester des Shark-Anführers, Maria. Sie glauben, den gegenseitigen Hass überwinden zu können und geraten doch unfreiwillig in die unaufhaltsame Spirale aus sinnloser Gewalt.

 

Es ist und bleibt eine unmögliche Liebe. Doch anders als Shakespeares Julia stirbt Maria nicht: Nachdem sie ihren Bruder und ihren Geliebten verloren hat, zeigt sie Stärke, und für einen kurzen Moment flammt die Hoffnung auf, dass Frieden auf den Straßen einkehren wird.

 

Regie Stefan Tilch

Musikalische Leitung Basil H. E. Coleman

Ausstattung Charles Cusick Smith & Philip Ronald Daniels

Choreografie Jonathan Lunn

 

JETS Riff Maximilian Widmann | Tony Tobias Ulrich | Action Florian Eber |

A-Rab Tobias Brönner | Baby John David Schuler |

Snowboy Peter Scheufler | Big Deal Philipp Dürnberger |

Diesel Philipp Kappl

JET GIRLS Graziella Bernadette Leitner | Velma Franziska Fröhlich |

Anybodys Eva Simmeth

SHARKS Bernardo John Baldoz | Chino Samuel Calas | Pepe Klaus Breiteneicher |

Indio Ferenc Kovacs

SHARK GIRLS Maria Mandie de Villiers | Anita Nadine Germann |

Rosalia Franziska Fröhlich | Consuela Bernadette Leitner |

Francisca Eva Simmeth

GROWNUPS Doc Oscar Imhoff | Schrank Olaf Schürmann | Krupke Konrad Krukowski |

Glad Hand Klaus Breiteneicher

Girl (Somewhere) Katja Maderer / Marie Weber | Voice Franziska Fröhlich

Ensemble Lubomira Demska, Ursula Geef, Linda Hempel, Barbara Schober

 

Niederbayerische Philharmonie

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑