Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Wettbewerb der Wiener Staatsoper zur Kinderoper "Fatima, oder von den mutigen Kindern"Wettbewerb der Wiener Staatsoper zur Kinderoper "Fatima, oder von den mutigen...Wettbewerb der Wiener...

Wettbewerb der Wiener Staatsoper zur Kinderoper "Fatima, oder von den mutigen Kindern"

Einsendeschluss 8. Dezember 2015. -----

 

Die Kinderoper Fatima, oder von den mutigen Kindern von der österreichischen Komponistin Johanna Doderer wird am 23. Dezember 2015 an der Wiener Staatsoper (Großes Haus) uraufgeführt. Das Werk basiert auf einer Erzählung des deutsch-syrischen Bestsellerautors Rafik Schami und wird von Regisseur Henry Mason in Szene gesetzt. Unter der musikalischen Leitung von Benjamin Bayl singen u. a. Aida Garifullina die Titelpartie, Carlos Osuna den Hassan und Sorin Coliban den Schlossherrn.

 

Johanna Doderer hat für das Werk drei Lieder komponiert, die die Kinder im Publikum bei den Vorstellungen mitsingen können und hat vorab einen Wettbewerb ins Leben gerufen, der Kinder dazu einlädt, die Lieder einzustudieren, ein Video aufzunehmen und dieses bis 8. Dezember 2015 über die Website fatimaodervondenmutigenkindern.com bzw. die dazugehörige Facebookseite einzusenden. Teilnehmen können sowohl einzelne Kinder als auch ganze Schulklassen, als Preise winken für die Einsendungen mit den meisten „Likes“ u. a. Karten für Fatima, Backstageführungen sowie Livestream-Pässe für die Übertragung.

 

Die Preise im Überblick – die Gewinner des ersten, zweiten oder dritten Platzes erhalten:

 

Einzelpersonen: - je zwei Freikarten für eine der Aufführungen am 27. Dezember 2015,

2., 3. oder 6. Jänner 2016

- einen Blick hinter die Kulissen vor Beginn der Veranstaltung

- Fotos

Schulklassen: - Einladung zur Hauptprobe von Fatima am 21. Dezember 2015 mit

Blick hinter die Kulissen

- Fotos oder Gratiszugang zum Livestream

Mit dem Kauf der Noten für die drei Lieder im Online-Shop auf fatimaodervondenmutigenkindern.com kann ein guter Zweck unterstützt werden: Die Noten werden sowohl um EUR 3,- als auch um EUR 4,- angeboten; beim Kauf der Noten zu EUR 4,- geht EUR 1,- als Spende an die Caritas zugunsten syrischer Flüchtlingskinder.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑