Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Wir sind noch einmal davongekommen" von Thornton Wilder, Thalia Theater Hamburg"Wir sind noch einmal davongekommen" von Thornton Wilder, Thalia Theater..."Wir sind noch einmal...

"Wir sind noch einmal davongekommen" von Thornton Wilder, Thalia Theater Hamburg

A-Premiere am 23. Februar um 20 Uhr im Thalia Theater

B-Premiere am 24. Februar um 19 Uhr im Thalia Theater. -----

Dies ist das Stück über Krisen in Zeiten, in denen es davon zuhauf gibt, seien es nun die Europa-Krise, der Zusammenbruch der Finanzwelt oder Klima- und Umweltkatastrophen:

Die Angst vor der Apokalypse scheint zur Grundausstattung des Menschen zu gehören, von der Eiszeit über die Sintflut bis zum Zweiten Weltkrieg. Der Amerikaner Thornton Wilder schrieb, von James Joyce’ Werk „Finnegans Wake“ inspiriert und frei nach dem Motto „History repeating itself with a difference“, ein abgeklärtes, anrührendes und komisches Stück über die Krisenbewältigungsstrategien des vom Untergang bedrohten Menschengeschlechts seit Anbeginn.

 

Er lässt es gleichzeitig in der Gegenwart und in der Eiszeit spielen und entwirft den Prototypen einer amerikanischen Familie, bekannt aus Film und Fernsehen. Diese setzt er urzeitlicher Kälte, sintflutartigem Weltuntergang und einem großen Krieg aus. Denn eines lässt sich feststellen: Anders als der Dinosaurier hat der Mensch bisher alle Katastrophen überlebt. Wir können uns also beruhigen, ein bisschen trauern, ein bisschen amüsieren und dann geht das Ganze wieder von vorne los.

 

Regie Marco Štorman

Bühne Constanze Kümmel

Kostüme Ulrike Gutbrod

Sound Gordian Gleiss

Video Peer Engelbracht

Dramaturgie Beate Heine

 

Mit Matthias Leja (Mr. Antrobus), Victoria Trauttmansdorff (Mrs. Antrobus), Katharina Schmalenberg (Sabina, Dienstmädchen), Christina Geiße (Gladys, Tochter von Antrobus), Sven Schelker (Henry, Sohn von Antrobus), Daniel Lommatzsch (Fitzpatrick), Axel Olsson (Homer) und Statisten

 

Weitere Vorstellung am 2. März um 20 Uhr sowie am 9. März um 14 Uhr und 20 Uhr.

 

Karten 040. 32 81 44 44 / www.thalia-theater.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑