Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
10. Tanzplattform Deutschland wird 2012 in DRESDEN-HELLERAU stattfinden10. Tanzplattform Deutschland wird 2012 in DRESDEN-HELLERAU stattfinden10. Tanzplattform...

10. Tanzplattform Deutschland wird 2012 in DRESDEN-HELLERAU stattfinden

Vom 23. bis 26. Februar 2012 findet das bedeutendste Forum für den zeitgenössischen Tanz in Deutschland in Dresden statt. HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste Dresden (Künstlerische Leitung: Dieter Jaenicke) hat den Zuschlag für die 10. Tanzplattform Deutschland bekommen.

 

Die Tanzplattform Deutschland zeigt alle zwei Jahre eine Bestandsaufnahme aktueller Strömungen und innovativer Tendenzen der deutschen Tanzszene.

Erstmals im Jahr 1994 veranstaltet, bietet die Plattform nationalen und internationalen Gästen die Möglichkeit, sich in einem konzentrierten Zeitraum eine Vielzahl von aktuellen zeitgenössischen Tanzproduktionen anzuschauen. Darüber hinaus ist die Tanzplattform ein Forum, bei dem sich Künstler und Veranstalter, Mitglieder von Kulturinstitutionen und ein interessiertes Fachpublikum treffen und sich austauschen. Gemeinsam mit dem Internationalen Theaterinstitut (ITI) werden die wichtigsten Vertreter des zeitgenössischen Tanzes mit 50 Porträts im Programmhandbuch vorgestellt und archiviert.

 

Die Jury für die Tanzplattform Deutschland 2012 setzt sich zusammen aus Kerstin Evert (K3 Zentrum für Choreographie/Tanzplan Hamburg), Dieter Jaenicke und Carmen Mehnert (HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden), Prof. Dr. Patrick Primavesi (Institut für Theaterwissenschaft Leipzig und Tanzarchiv Leipzig) und Katja Werner (freie Journalistin und Dozentin).

 

Das biennale Forum wird jeweils von einem der Partner ausgerichtet, der vorher von der Veranstaltergemeinschaft damit beauftragt wurde. Gegründet von einer Gruppe deutscher Tanzveranstalter, besteht die Veranstaltergemeinschaft aus folgenden Institutionen:

 

tanzhaus nrw, Düsseldorf, euro-scene Leipzig, JOINT Adventures, München, Künstlerhaus Mousonturm, Frankfurt/Main, Hebbel am Ufer, tanzWerkstatt Berlin, Kampnagel, Hamburg, Theaterhaus Stuttgart, TANZtheater International, Hannover und der Stadt Nürnberg, Tafelhalle, KunstKultur Quartier. Ursprünglich im Netzwerk des Choreografie-Wettbewerbes von "Les Rencontres chorégraphiques internationales de Seine-Saint-Denis" als nationales Fenster für die Vorentscheidung zu den Rencontres organisiert, besteht die Tanzplattform Deutschland seit 2002 als unabhängiges Forum zur Präsentation zeitgenössischer Tanzkunst aus Deutschland.

 

HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden

Karl-Liebknecht-Straße 56

D-01109 Dresden

T +49 (0)351 26462-0

F +49 (0)351 26462-23

www.hellerau.org

 

www.tanzplattform2012.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑