Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
16. Internationales Strassentheaterfestival ViaThea in Görlitz16. Internationales Strassentheaterfestival ViaThea in Görlitz16. Internationales...

16. Internationales Strassentheaterfestival ViaThea in Görlitz

5. - 7. August 2010

 

Bereits zum 16.Mal verwandelt sich die Europastadt Görlitz/Zgorzelec für drei Tage in eine einzigartige und große Theaterbühne. Unter dem Motto „Grenzenlose Begegnungen mit der Kunst”, werden auch in diesem Jahr international und national herausragende Straßentheatergruppen aus Polen, Deutschland, Schweiz, Großbritannien, Niederlanden, Spanien und Frankreich ihre Künste darstellen und präsentieren! Überall in Görlitz, vom Stadtpark zur Peterskirche, zum Unter- und Obermarkt , hinüber zum lauschigen Innenhof der WBG auf der Konsulstraße, bis zur Peterskirche, befinden sich die „Kulissen“ für die unterschiedlichsten Inszenierungen!

 

Noch immer lassen sich die Bewohner und Besucher der Europastadt Görlitz/ Zgorzelec durch Brücken, die zu Bühnen werden, durch alte historische Gebäude, die sich zu Kulissen wandeln und durch wundersame Mimen gern be- und verzaubern.

 

Seit dem Jahr 1995 verwandelt sich die Stadtkunst jährlich am ersten Augustwochenende zur Kunststadt, wird der Stadtraum zum Bühnenraum für Poetisches, Skurriles, Nachdenkliches, Verrücktes, immer jedoch für etwas Überraschendes. Als Görlitz 1990 begann wieder aufzuleben, aus dem Grau in Grau herauswuchs und sich zaghaft anfing in Farben zu kleiden, ließ uns die Idee nicht mehr los, diesem Spiel der Farben ein Spiel der Ideen hinzuzufügen.

 

Inzwischen hat sich ViaThea zu einem international anerkannten Straßentheaterfestival gemausert. Jahr für Jahr kräftig wird kräftig daran gearbeitet,an ein paar Tagen im August den Alltag der Bewohner der Europastadt auf den Kopf zu stellen, die gedanklichen Abgrenzungen zwischen den beiden Kulturen aufzubrechen und uns zu vergessen, um uns neu zu entdecken in Görlitz und Zgorzelec, in Zgorzelec und in Görlitz. Seit 2007 führt die ideenreiche Reise ViaThea mit einer Handvoll Künstler im Gepäck am Sonntag auch in das kleine polnische Städtchen Zawidów.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑