Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
24. Heidelberger Schülertheatertage 24. Heidelberger Schülertheatertage 24. Heidelberger...

24. Heidelberger Schülertheatertage

Vom 13. bis 19. 06 2009 finden die Heidelberger Schülertheatertage statt, in der sich Schülertheatergruppen zu Aufführungen, Gesprächen und Workshops im zwinger3 Kinder- und Jugendtheater treffen und austauschen.

 

Seit vielen Jahren kann sich die Rhein-Neckar Region mit zahlreichen Schülertheatergruppen schmücken. An einigen Schulen hat das Theaterspielen eine besonders lange Tradition, an anderen wird erst seit einigen Monaten geprobt – sicher ist, Theaterspielen ist in! So wird während der Schülertheatertage die Bandbreite des Theaters von und für Schüler gezeigt.

 

Die Schülertheatertage beginnen mit einem umfangreichen Workshopangebot für alle Teilnehmer am Samstag, den 13. und Sonntag, den 14.06., sowie der Eröffnungsrevue, in welcher sich alle beteiligten Gruppen am 14.06. um 19.00 Uhr auf der zwinger3-Bühne präsentieren.

 

Von Montag, 15.06. bis Freitag, 19.06. stehen zehn Aufführungen, sowohl Eigenproduktionen als auch Bearbeitungen, für Kinder und Jugendliche auf dem Programm. Im Anschluss an alle Aufführungen finden Gespräche mit den jungen Schauspielern und den Theatermachern statt, wozu alle herzlich eingeladen sind. Darüber hinaus haben die Festivalteilnehmer beim „Kaffeeklatsch“ Gelegenheit, sich mit Profis über die beiden Themen Stücke-Entwicklung und Spielfreude auszutauschen und zu diskutieren.

 

Eine Besonderheit bietet dieses Jahr das STT Special, mit dem am Freitag, den 19.06. um 19.00 Uhr die diesjährigen Schülertheatertage ausklingen: Nacheinander treten die Lehrertheatergruppe Die Irren vom Hölderlin unter der Leitung von Wolfgang Mettenberger und eine frei organisierte Schülertheatergruppe des Hölderlin Gymnasiums Heidelberg auf. Während die Lehrer Ausschnitte aus „Der Weltuntergang“ – einem kabarettistischen Theaterstück des jungen Jura Soyfer, den die Nazis nach dem Anschluss Österreichs sofort einsperrten und der 1939 im KZ Buchenwald starb – zeigen, treten die Schüler mit „Mr. Pilks Irrenhaus“ nach Ken Campbell auf der zwinger3-Bühne auf.

 

Informationen und das detaillierte Programm gibt es im zwinger3 unter 06221.5835500 sowie im Internet unter www.theater.heidelberg.de.

Kartenreservierung für Gruppen im zwinger3 unter 06221.5835460, Einzelkarten über die Theaterkasse unter 06221.5820000 – alle Karten auch im Internet unter www.theater.heidelberg.de.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑